Rotsünder: Sowohl zu Fuß als auch motorisiert

Foto: Jahner
Foto: Jahner

PATTAYA: Da viele Fußgängerampeln in der Stadt seit vielen Jahren entweder ausgeschaltet sind, um nach Aussage der Polizei „den Verkehrsfluss nicht zu behindern“ oder aber defekt sind, hat sich das bei Rot über die Straße gehen unter Touristen eingebürgert. Das brachte einige Einheimische auf den Plan.

Sie beschwerten sich bei den Behörden, dass es besonders an der North Pattaya Road auf der Höhe zum Einkaufszentrum Terminal 21 immer wieder zu gefährlichen Situationen kommen würde, wenn den Konsumtempel verlassene Touristen das Signal der Fußgängerampel missachten. Zudem verlangsame das unachtsame Verhalten den Beschwerdeführern folgend auch den Verkehr.

Eine Überprüfung der Signalanlage hatte zum Ergebnis, dass sie funktioniert und regelmäßig in 15-Sekunden-Intervallen die Rot- und Grünphasen wechselt. Daher wird vermutet, dass viele Urlauber fälschlicherweise annehmen würden, dass die Fußgängerampel defekt sei wie viele andere auch. Das sehen die für die Signalanlagen der Stadt zuständigen Beamten der Verkehrs- und Transportbehörde anders und behaupten, dass eine Überprüfung der Fußgängerampeln im März 2018 ergeben hätte, dass alle ohne Probleme funktionieren. Sie schieben den schwarzen Peter wiederum den Verkehrsteilnehmern zu, die die Rotphasen schlichtweg ignorieren.

Wer nun Schuld an dem Problem ist – Fußgänger, defekte Ampeln oder rücksichtslose Verkehrsteilnehmer – die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Dracomir Pires 12.03.19 00:24
Ich habe noch einen:
Bei Doppelrot an der vielbefahrenen Phetkasem Road in Hua Hin warteten ausnahmsweise alle Autos. Dann kam ein Polizist und missachtete als Einziger das Rotlicht, das noch 15 Sekunden Wartezeit anzeigte. Wie sollen die Thais jemals Disziplin lernen, wenn die Polizei mit miserablem Vorbild vorangeht?
Wilfried Stevens 11.03.19 21:36
"Auf die Idee, die Ampeln mit"
Da hätten Sie aber einen Dauerblitz vonnöten... anderseits wären die Auffahrunfälle womöglich stetig steigend... geregeltes Tempolimit und Ampelpflicht bleibt oft nur visionär auf Thailands Strassen...aber die Hoffnung stirbt zuletzt....
Jürgen Franke 11.03.19 18:30
Auf die Idee, die Ampeln mit
Blitzanlagen zu koppeln, ist auch noch niemand gekommen. So würden die Fahrer, die das Rot missachteten, immer ein Foto erhalten und in den Akten stehen
Dracomir Pires 11.03.19 12:06
Die Ampeln sind nie defekt
Tatsache ist, dass die Behörden die Ampeln oftmals ausschalten, wenn viel Verkehr herrscht. Ich muss das wissen, denn ich wohne 100 m neben so einer Ampel. Tatsache ist auch, dass die Thais oftmals bei Doppelrot an der Ampel vorbeirasen, während die Farangs brav mit ihrem Auto und Töff anhalten.
Oliver Harms 11.03.19 07:09
wie auch immer...
pattaya hat ein rotlicht problem. ;-)