Passagier hatte Drogen und Falschgeld bei sich

Foto: epa/Sako Police
Foto: epa/Sako Police

PHUKET: Im Gepäck eines Passagiers aus Chiang Mai stieß die Polizei auf dem Internationalen Flughafen auf Drogen und gefälschten 1.000-Baht-Noten.

Beim Röntgen seines Gepäcks benahm sich der 36-Jährige verdächtig. Deshalb ließen die Beamten den Koffer öffnen. Sie fanden 797 Methamphetamin-Pillen (Yaba). 4,7 Gramm Crystal Meth (Ice), 105 Gramm Marihuana und 53 1.000-Baht-Blüten. Der Mann wurde verhaftet und zur Polizeistation Sakoo gebracht. Die Ermittler hoffen zu erfahren, wo und von wem er Drogen und gefälschte Banknoten bekommen hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 14.04.18 17:42
Das dürfte wohl einige Jahres Urlaub auf Staatskosten ergeben. Zurecht.