Nationalparks landesweit geschlossen

Foto: NNT/Thaivisa
Foto: NNT/Thaivisa

THAILAND: Das Ministerium für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz hat die vorübergehende Schließung von Nationalparks mitgeteilt. Zur Sicherheit der Touristen während der Regenzeit, und damit sich in den kommenden Monaten das Ökosystem erholen kann.

Im Norden sind es der Nationalpark Doi Wiang Pha, der Campingplatz Doi Suthep-Pui im Nationalpark Doi Pui, das Gebiet Kaeng Luang Nan im Nationalpark Sri Nan und der Campingplatz im Nationalpark Huay Nam Dang, jeweils bis zum 30. September.

Im Nordosten sind es der Tad Toan-Wasserfall und das Gebiet Khae Huay Mark des Nationalparks Kaeng Tana bis 31. Juli; das Gebiet Phra That Jedi des Nationalparks Phu Lanka, das Gebiet Khong Khao Sri Boon Nao und das westliche Gebiet Phra That Luang Pu Wang bis 31. Oktober.

Im Osten sind es die Gebiete Koh Kuti und Koh Thalu des Nationalparks Khao Laem Ya-Koh Samet bis 30. September.

Im Westen sind es die Höhlen von Sao Hin und Nok Nang Aen im Nationalpark Lam Khlong Ngu bis 28. Februar 2020.

Im Süden sind es die Koh Ardang-Ravi des Nationalparks Tarutao, der Nationalpark Koh Phetra, die Koh Buloan, die Koh Lao Liang, die Khai Tao Bay des Nationalparks Ranong, die Inseln Koh Chang, der Nationalpark Koh Lanta, die Koh Rok Nai-Rok Nok, die Koh Ngai, der Nationalpark Koh Similan Nati, der Nationalpark Koh Surin und der Nationalpark Laem Son bis zum 14. Oktober.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.