Naklua ist ready for take-off

Ein Space(shuttle) zieht in Pattayas Norden alle Blicke auf sich

An der Naklua Road zieht das neue Space(shuttle) der Marke Grand Centre Point alle Blicke auf sich. Es soll im August 2022 eröffnet werden, pünktlich zur Lockerung der Corona-Regeln. Foto: Grande Centre Point Space Pattaya
An der Naklua Road zieht das neue Space(shuttle) der Marke Grand Centre Point alle Blicke auf sich. Es soll im August 2022 eröffnet werden, pünktlich zur Lockerung der Corona-Regeln. Foto: Grande Centre Point Space Pattaya

PATTAYA: Es mag zunächst wie Zukunftsmusik klingen: Urlaub im Weltall. Doch genau das soll Touristen in Pattaya bereits ab August dieses Jahres in Naklua – unweit des Delfin-Kreisverkehrs – geboten werden oder zumindest das Gefühl von einer Reise zu den Sternen.

Seit Monaten ist es das Stadtgespräch: Das Grand Centre Point Space Pattaya. Zwischen der Soi 18/2 und Soi 20 der Naklua Road ragt der riesige, futuristisch anmutende Hotel-Komplex gen Himmel und beschert Naklua ein neues Mega-Wahrzeichen.

Touristen, die seit dem Ausbruch der Pandemie nicht mehr in Pattaya waren, kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was hier im Schatten der Covid-19-Krise in nur zwei Jahren aus dem Boden gestampft wurde ist eindrücklich.

Beim ersten Blick auf den gigantischen, aber durchaus gefälligen High-Rise-Klotz aus Beton, Glas und Metall, der optisch an ein Raumschiff erinnert und seinem Namen alle Ehre macht, lässt sich kaum erahnen, welche inneren Werte sich darin auf insgesamt 71.655 enorm durchgekühlten Quadratmetern verbergen.

Bereits vor seiner Eröffnung wird das Hotel visuell in Szene gesetzt und die Markenbekanntheit gesteigert. Foto: Jahner
Bereits vor seiner Eröffnung wird das Hotel visuell in Szene gesetzt und die Markenbekanntheit gesteigert. Foto: Jahner

Fassade mit magischem Touch

Für staunende bis sogar verträumte Gesichter sorgt bereits die kinetische Frontfassade auf der Seite zur Naklua Road, die sich im Rhythmus des Wetters verändert und den maritimen Charakter Pattayas wie wohl kaum ein anderes Bauwerk der Stadt unterstreicht. Besonders bei Sonnenuntergang, wenn sich die letzten Strahlen des roten Feuerballs auf der sich wellenförmig bewegenden Fassade spiegeln, hat das „Space“ eine beruhigende – fast schon hypnotische – Wirkung auf den Betrachter.

Das nach eigenen Angaben erste „Space“-Hotel Thailands umfasst 490 Weltraum-Themenzimmer und bietet eine innovative Mischung aus hochmodernen Einrichtungen mit Mondfahrt-Atmosphäre, innovativen Technologien und einem unvergleichlichen Meerblick.

Alle 490 Zimmer und Suiten sind spacig gestaltet und bieten einen Panoramablick auf das Meer und die City. Foto: Jahner
Alle 490 Zimmer und Suiten sind spacig gestaltet und bieten einen Panoramablick auf das Meer und die City. Foto: Jahner

Spaciges Abenteuerbad

Zu den Höhepunkten des Hotels gehört der 10.000 qm große Space Water Park. Das Abenteuerbad steht ausschließlich Hotelgästen zur Verfügung und beinhaltet vier unterhaltsame Themenbereiche: „Space Pirate Beach Zone“, „Mountain Zone“, „Flying Rocks Zone“ und „Planet Zone“. Ob eine aufregende Rutschpartie auf einer der riesigen Wasserrutschen, Planschen im Kinderbecken mit geringer Wassertiefe, eine entspannende Reise auf dem Lazy River oder Relaxen auf dem goldfarbenen Sand des exotischen „Space Pirate“-Strandes – hier ist für jeden etwas dabei.

Pattayas Entwicklung zum wichtigsten Kongressreiseziel der Ostküste und zur pulsierenden Tourismus-Metropole im Herzen des entstehenden Östlichen Wirtschaftskorridors („Eastern Economic Corridor“, EEC) in den Provinzen Chachoengsao, Chonburi und Rayong unterstützt das Grand Centre Point Space Pattaya mit einem hochmodernen Tagungs- und Konferenzzentrum, das sieben Tagungsräumlichkeiten mit natürlichem Licht und einen 1.100 qm großen Ballsaal mit einer Deckenhöhe von sieben Metern umfasst, der mit einem 1.248 x 54 m großen LED-Bildschirm ausgestattet ist.

Abgedreht: Die kinetische Fassade betört mit wellenförmiger Bewegung und magischem Touch. Foto: Jahner
Abgedreht: Die kinetische Fassade betört mit wellenförmiger Bewegung und magischem Touch. Foto: Jahner

Check-in mit Oortsche Wolke

Die gigantisch anmutende Lobby wurde nach eigenen Angaben architektonisch an die Oortsche Wolke angelehnt, eine hypothetische, nicht nachgewiesene kugelschalenförmige Ansammlung astronomischer Objekte im äußersten Bereich des Sonnensystems. Neben dem unglaublichen Interieur zieht die Empfangshalle mit einem interaktiven Café einschließlich Bäckerei alle Blicke auf sich. Für Geschäftsreisende steht hier außerdem ein privater Tagungsraum mit Platz für bis zu 20 Personen zur Verfügung.

Onsen mit Meerblick

Als eine weitere Annehmlichkeit, die an Exklusivität kaum zu übertreffen ist, gilt das thailandweit erste Onsen mit Meerblick, das einen atemberaubenden Panoramablick auf den östlichen Golf von Thailand bietet und der neuen Marketingkampagne der Thailändischen Tourismusbehörde (TAT) Rechnung trägt, Thailand als ein bedeutendes Wellness-Reiseziel von Weltklasse zu entwickeln.

Wie bereits das Grand Centre Point am Terminal 21 Pattaya bietet auch das Space einen Wasserpark. Foto: Jahner
Wie bereits das Grand Centre Point am Terminal 21 Pattaya bietet auch das Space einen Wasserpark. Foto: Jahner

Voll auf ihre Kosten kommen auch Gastronomietouristen – sie haben hier sogar die Qual der Wahl: Vom À-la-carte-Frühstück im Orbit-Restaurant über den Aperitif in der Lobby-Lounge mit Sitzgelegenheiten im Freien bis hin zum kleinen Nachmittagssnack in der Space Pirate Beach Bar und romantischen Abendessen unter freiem Sternenhimmel im Sola I Luna – Gourmets wird eine große Auswahl an garantiert spacigen Dining-Möglichkeiten geboten.

Intergalaktisches Speiseerlebnis

Während das Orbit ein modernes Speiseerlebnis in entspannter Atmosphäre mit einem köstlichen Buffet oder À-la-carte-Speisen bietet, das nach eigenen Angaben die besten lokalen und saisonalen Produkte enthält, entpuppt sich das elegante Sola I Luna als eine wahrhaft kultige Brasserie. Hier werden die Gäste nicht nur mit einem sensationellen 360-Grad-Panoramablick auf das Meer, die Lichter der Stadt und den nächtlichen Himmel verwöhnt, sondern auch mit außergewöhnlichen Speisen wie von einem anderen Stern!

Die Arbeiten im 10.000 qm großen Space Water Park mit mehreren Wasserrutschen sind noch in vollem Gange. Foto: Facebook/KJ2
Die Arbeiten im 10.000 qm großen Space Water Park mit mehreren Wasserrutschen sind noch in vollem Gange. Foto: Facebook/KJ2

Ein intergalaktisches Erlebnis erwartet die Gäste in den komfortabel ausgestatteten 490 Zimmern und Suiten, die den Besuchern ein Gefühl von Schwerelosigkeit vermitteln sollen und alle mit einem einladenden Balkon mit Meerblick ausgestattet sind. 

Vom Space ins Terminal

Nach dem Centre Point Prime Hotel nahe der Sukhumvit Road im Norden der Stadt und dem Grand Centre Point mit direktem Anschluss an das Einkaufszentrum Terminal 21 Pattaya ist das Grand Centre Point Space Pattaya bereits das dritte Hotel der aufstrebenden Marke, das von der in Bangkok ansässigen LH Mall & Hotel Co., Ltd. In Naklua gebaut wird. Dass sich alle drei Objekte im Umfeld des Terminal 21 Pattaya befinden, ist natürlich kein Zufall. Denn Pattayas populärster Einkaufs- und Unterhaltungs-Komplex mit Stil- und Stimmung eines Flughafens am Delfin-Kreisel wird ebenfalls von der LH Mall & Hotel Co., Ltd. betrieben. Somit wird ein beinahe nahtloser Umstieg vom „Space“(shuttle) ins „Terminal“ gewährleistet. Der Jungfernflug ins All erfolgt im August 2022 – dann nämlich soll das Grand Centre Point Space eröffnet werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 11.05.22 07:40
@Norbert
54 qm Fläche (7x7,7) und 1.248 Meter 3D Tiefe ins Weltall 555
Derk Mielig 10.05.22 18:20
Wirklich sehr spacig
Ein Zimmer fängt bei 165 €/Nacht an, dass ist leider nicht meine Preisklasse. Aber wem´s gefällt und es sich leisten möchte/kann, dem wünsche ich viel Spaß.
Grauer Goleador 10.05.22 18:00
Lek Villa wie ein Puppenhaus
Wenn man das Lek Villa Hotel kennt , was man rechts im Hintergrund erkennt welches sicher nicht unbedingt klein ist , kann man sich vorstellen wie groß das Space ist.
Grauer Goleador 10.05.22 17:50
@Mac
Vielleicht googlen Sie es wenn es Ihnen so wichtig ist denn mir ist egal welchen Großkonzern oder Familie es gehört. Ich finde es einfach nur schön und Zeitgemäß.
Mac Pattaya 10.05.22 16:03
@Grauer Colador
Nun, das konnte ich aus dem Artikel ja heraus lesen. Welche Familie es ist, erschließt sich mir immer noch nicht. Da in Naglua ein rasanter Umbruch vor sich geht, auch runter zum Fischmarkt, interessiert es mich welche Familie sich das dortige Viertel versucht zu eigen zu machen oder schon hat.....?
Grauer Goleador 09.05.22 14:44
@ Jörg
Pattaya ist am Wochenende voll mit Thais die etwas im Leben geschaffen haben. Die 90er Jahre wo 90 % der Thais in Pattaya nicht lesen und schreiben konnten und auf die Europäischen Sextouristen (die es in diesen Foren ja nicht gibt 5555 ) angewiesen waren , sind vorbei.
Grauer Goleador 09.05.22 14:43
@ Mac Pattaya
Gehört zur Terminal 21 Group
Grauer Goleador 09.05.22 14:43
Weltklasse
Weltklasse was hier aufgebaut wurde. Man kann es auch schon am Internet buchen um ca. 3000 Baht was für so ein Hotel nicht viel ist.Wenn man davor steht ist man begeistert oder einfach nur ein Neider.
Klaus Seifert 09.05.22 14:38
Preise
Die Preise kannst Du schon nachlesen. Gehe auf einen Termin nach dem 01. August. Ich habe für Oktober Preise gefunden ab 5.200 Baht pro Zimmer und Nacht. Für Weihnachten ab 7.200 bis zu 15.000 Baht. Sylvesternacht ist derzeit bereits ausgebucht.
Dean101 09.05.22 01:40
..nur für Hotelgäste??!!
Der "Water Park" ist nur für Hotelgäste? Na wenn man sich da nicht ins eigene Knie schiesst. Bin mal auf die Preise für die Hotelzimmer gespannt.
Weiss man eigentlich wann das Hotel gegenüber aufmacht?
Mac Pattaya 08.05.22 21:24
Spacing
Welche Familie ist der Besitzer?
Martin Pohl 08.05.22 20:40
Bin vorgestern noch da dran
vorbei gefahren und auch der Anblick von weitem hat mich jetzt nicht aus meiner geplanten Umlaufbahn geworfen.
Werde es mir demnächst auch mal von innen anschauen, falls erlaubt.
Ich düse, düse im Sauseschritt......
Jörg LOHKAMP 08.05.22 20:10
Ob sich das alles rechnet bleibt abzuwarten -
jeder Besucher von Pattaya hat nur ein - begrenztes Budget - und solange die zahlenmäßig + zahlungskräftigen Chinesen, Inder + Russen IHR GELD im eigenen Land ausgeben tut sich Thailand insgesamt schwer neue Besucheranstürme ins eigene Land zu holen. Aber insgesamt steigen sicher wieder die Besucherzahlen - nur wird es noch bestimmt 5 Jahre dauern - bis das " vor Corona-Niveau " von annähernd 40 Mio.Besuchern erreicht wird. Man investiert + setzt also auf die Zukunft, bleibt zu hoffen das nicht zu viele Rückschläge in dieser Zeit geschehen. Aber wie heißt es doch so schön - die Hoffnung - stirbt zuletzt.