Mutmaßlicher US-Sexualverbrecher verhaftet

PHNOM PENH (dpa) - Nach fast vier Jahren Flucht ist ein mutmaßlicher Sexualverbrecher aus den USA in Kambodscha geschnappt worden.

Dem 63-Jährigen wird zur Last gelegt, in seiner Heimat ein vier Jahre altes Mädchen vergewaltigt zu haben. Zudem soll er auch andere Kinder sexuell missbraucht haben. Nach einem Bericht der Tageszeitung «Phnom Penh Post» (Freitag) wurde er nun in dem Urlauberort Siem Reap verhaftet. Kambodscha ist eines der Länder in Südostasien, in denen es für Pädophile relativ leicht ist, an Kinder zu kommen.

Der Mann war im Mai 2013 im US-Bundesstaat Washington verhaftet worden, kam dann aber gegen eine Kaution auf freien Fuß. Zum geplanten Prozess erschien er nicht. Nach Polizeiangaben hatte er sich bereits 2014 nach Kambodscha abgesetzt, wo er seither lebte. In der kommenden Woche soll er nun an die USA ausgeliefert werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.