Mount Ibu ausgebrochen

Archivfoto: Wikipedia
Archivfoto: Wikipedia

JAKARTA: In Indonesien ist der Mount Ibu ausgebrochen, ein rund 1300 Meter hoher Stratovulkan auf der Insel Halmahera. Der Feuerberg spuckte Aschewolken 2,5 Kilometer hoch in die Luft, wie ein Sprecher des «Ibu Volcano Observatory» am Donnerstag sagte. Berichte über Tote oder Verletzte gab es nicht. Anwohner und Touristen wurden aufgefordert, dem Vulkan in einem Radius von zwei Kilometern fern zu bleiben. Halmahera gehört zur Inselgruppe der Molukken zwischen Sulawesi und Neuguinea. Die Insel ist relativ dünn besiedelt. Frühere Eruptionen des Mount Ibu verliefen meist verhältnismäßig schwach.

Im Inselstaat Indonesien gibt es etwa 130 aktive Vulkane. Das Land liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde. Dort kommt es häufig zu Vulkanausbrüchen und Erdbeben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.