Lehrer im Pandakostüm versorgt Schüler im Isaan mit Essen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

NAKHON PHANOM: Da die Schulen in der Provinz Nakhon Phanom im thailändischen Nordosten wegen der anhaltenden Covid-19-Gefahr bis auf Weiteres geschlossen sind, schlüpft ein Lehrer jeden Morgen in ein Pandabärkostüm und bringt seinen Schülern Milch und ein Mittagessen nachhause.

Auf seiner morgendliche Essensauslieferungstour wird Chanchai Anu, 53, von weiteren Lehrern des Kinderentwicklungszentrums der Isaan-Provinz unterstützt. Gemeinsam versorgen sie täglich etwa 30 bis 40 Familien mit Essen und Milch. Die Kosten für die Nahrungsmittelversorgung werden durch das Budget gedeckt, dass dem Zentrum für die Mittagsverpflegung seiner Schüler zugewiesen wird.

Gegenüber der Presse erklärt Khun Chanchai, dass er sich als Pandabär verkleidet, weil er den Schülern und ihren Eltern in der Corona-Krise ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie zum Lachen bringen möchte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 26.08.21 13:20
Nette Idee, da die Kinder derzeit nicht viel zu lachen haben. Jetzt koennen sie dazu sogar noch etwas essen.
Norbert Kurt Leupi 26.08.21 12:50
Reissack umgefallen ! Herr M.Meier
Diese wichtige Meldung kam gestern auch im " neuen BILD -TV " ! 555
Michael Meier 26.08.21 12:40
@ In China ist ein Sack Reis umgefallen
Erstaunlich dass so was Unwichtiges in einer überregionaler Gazette wie "Der Farang" veröffentlicht wird.
Norbert Schettler 26.08.21 10:50
Michael
Wie sieht's aus? So ein Kostüm ist doch leicht gemacht, die Figur für ein Bärchen hast Du auch, also los, biete mal Deine Hilfe an. -:))
Du nimmst es mir nicht übel, diese Idee ging mir grade so durch den Kopf.