Hotelbuchungen verlaufen nur schleppend

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG MAI: Hoteliers zeigen sich besorgt über die schleppenden Buchungen im Dezember nach den neuen Covid-19-Infektionen durch thailändische Frauen, die illegal die Grenze von Myanmar aus überschritten haben.

Die meisten Stornierungen oder Verschiebungen kommen von Besuchergruppen von 30 bis 50 Personen, wie z.B. Verwaltungsorganisationen der Provinzen, Schulen, Universitäten und Senioren, sagte La-Iad Bungsrithong, Präsidentin des nördlichen Chapters der Thai Hotels Association. Einige lokale Verwaltungen hätten sich auf Anordnungen der Provinzbehörde berufen, die ihnen untersagten, jetzt Chiang Mai aufzusuchen. Die Stornierungen träfen aber nicht die Buchungen für das bevorstehende lange Wochenende vom 10. bis 13. Dezember, aber die Vorausbuchungen für den Rest des Monats seien unzureichend. Das könnte die Folge der neuerlichen Covid-19-Fälle sein. Laut Thanapol Cheewarattanaporn, Präsident der Association of Domestic Travel, haben lokale Reiseveranstalter nur wenige Stornierungen erhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Klaus Roeper 07.12.20 09:53
Danke lieber Herr Aurelis
Ich gebe Ihnen 200% Recht.
Das Mistvirus ist mutiert und noch ansteckender, infektsiöser geworden.
Das sind die traurigen Fakten.
Die Bilder von den Partydeppen in Deutschland sind unglaublich.
Krankenpfleger habn kein Weihnachten
Die arbeiten am Limit.
Das Spiel ist lange noch nicht vorbei.
Danke für Ihre Sichtweise.
LG von Jomtien
Siegfried Naumann 06.12.20 19:14
Gruß aus Chiang Mai
Ich kann den Kommentar von Walter Pfau zu 100% bestätigen. Ängste vergrößern sich im gleichen Maßstab zur Entfernung. D.h., je weiter weg eine Gefahr ist, desto größer ist die Angst. Warum? Wegen Unkenntnis der Sachlage. Daher auch die Eintrübungen aller Glaskugeln in den Ministerien und Behörden.
aurel aurelis 06.12.20 19:14
Angs vor Corona
Lieber haben die Leute eine gesunde Angst und die Behörden kümmern sich drum. Bei uns in D sind die vielen Blöddenker. Mit den offenen und "heimlichen" Demonstrationen verbreiten sie die Viren. Die Leute begreifen nicht, dass die Spätfolgen bleiben. Tückischerweise treten die Folgeerkrankungen auch oft erst nach einiger Zeit auf, wenn die Leute sich schon wieder gesund glaubten.
Walter Pfau 06.12.20 15:37
Hotelauslastung 70% @Ingo Kerp
Nein, die Angst in Thailand vor dem C-19 Virus ist nicht groß. Das Land ist ja fast Virusfrei! Die Eintrübungen der Glaskugeln, mit denen die Vorhersagen für die Hotelauslastungen gemacht werden sind viel, viel größer...
Ingo Kerp 06.12.20 12:52
Hat es nicht vor ein paar Tagen noch geheißen, es gäbe in einer thail. Tourimetropole eine Hotelauslastung von 70%? Jetzt, nach Meldungen über Covid, der von außerhalb kam, aber erkannt wurde und die Personen bekannt sind, bricht das ganze wieder ein? Ist die Angst so groß in TH?