Hohe Entschädigung für High-Speed-Strecke

Foto: Sophon Cable
Foto: Sophon Cable

PATTAYA: Amnat Charoensri, Leiter des Bezirksbüros Banglamung, leitete ein Treffen, bei dem es um Entschädigungen für den Verlust von Land, Gebäuden und Anpflanzungen ging, die dem Bau der Strecke für den Hochgeschwindigkeitszug von Bangkok nach Rayong weichen müssen.

Eine Entschädigung in Höhe von 8,7 Millionen Baht gibt es für 14.561 Bäume auf 138 Parzellen. Die Entschädigung für 178 Gebäude beläuft sich auf 236,2 Millionen Baht. Und für 221 Grundstücke mit 204 Rai werden 715,4 Millionen Baht gezahlt. Die Entschädigungen betreffen die Gebiete Naklua, Nongprue, Jomtien, Bang Saray, Phlu Ta Luang und Ban Chang in Rayong.

Die 220 Kilometer lange Hochgeschwindigkeitsstrecke mit zehn Bahnhöfen von den Bangkoker Flughäfen Don Mueang und Suvarnabhumi bis zum Airport U-Tapao soll in fünf Jahren eingeweiht werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 224 Milliarden Baht, die Züge sollen eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Marcel Edouard Petter 21.11.20 19:54
Kuhdorf tönt gut
Ich wohne auch in einem Kuhdorf. Bei mir ist es bereits 17 Jahre her, 45'000 Baht pro Rai, mit Direktanstoss an eine "schwarze" Strasse, ohne Anschluss zum Durchgangsverkehr bezahlte man damals 20'000 Baht.
Keine Ahnung, was das Land Heute wert ist, vielleicht 100'000 Baht pro Rai, jedenfalls weit entfernt von den Preisen, die Michael Meier angibt. Wohl doch nicht so richtig Kuhdorf, da wo Sie wohnen, Herr Meier.
Michael Meier 21.11.20 15:37
@ Norbert
Nö Norbert , nur die Grundstückspreise haben sich in 10 Jahren versechsfacht. Ohne Häuser . Bei mir wird jetzt die Drainage gemacht , wieder 1 Woche ohne Auto .
Norbert Schettler 21.11.20 14:52
Ja, Michael
das liegt aber an der Villa, die Du da errichtet hast.
Aber Du hast Recht, mein Kumpel hat vor 10 Jahren in Pranburi, Pak Nam Pran nicht weit von der Beach für 750k 1 Rai gekauft, Heute fast das 10fache!, allerdings mit Haus und Pool.
Michael Meier 21.11.20 12:22
@ Norbert
Land ist in Thailand wertvoller als Gold. In meinem Kuhdorf hat unser Grunstück 1,2 Rai vor 8J 200000 baht gekostet. jetzt 1,2 Millionen.
Norbert Schettler 21.11.20 11:22
Keine Ahnung
was die Grundstückspreise pro Rai in den betroffenen Gebieten angeht. Im Durchschnitt 3,5 Mio für 1600qm hört sich für mich allerdings erst mal recht kulant an.