Einschränkungen vor Abflug überprüfen

Viele Flughäfen des Landes gleichen unter den Corona-Schutzvorkehrungen Krankenhäusern. Foto: Airports of Thailand
Viele Flughäfen des Landes gleichen unter den Corona-Schutzvorkehrungen Krankenhäusern. Foto: Airports of Thailand

THAILAND: Nach der vorübergehenden Flugpause in Thailand während der Hochphase der Coronavirus-Pandemie werden seit Anfang Mai wieder 1.512 Inlandsflüge von fünf Airlines durchgeführt: Thai AirAsia, Thai VietJet, Bangkok Airways, Nok Air und Thai Lion Air.

Vor Flugantritt sollte man unbedingt überprüfen, in welchen Reisezielen Besucher aus anderen Provinzen Einschränkungen unterliegen. Für nachfolgende 14 Ziele gelten keine Einschränkungen oder Quarantänemaßnahmen: 1. Phrae. 2. Mae Sot. 3. Mae Hong Son. 4. Lampang. 5. Roi Et. 6. Khon Kaen. 7. Loei. 8. Sakon Nakhon. 9. Udon Thani. 10. Ubon Ratchathani. 11. Chumphon Airport. 12. Nakhon Si Thammarat. 13. Surat Thani. 14. Hua Hin. Für nachfolgende acht Reiseziele gelten Einschränkungen und Quarantänemaßnahmen: 1. Nan Nakhon Airport. 2. Phitsanulok Airport. 3. Nakhon Phanom Airport. 4. Buriram Airport. 5. Narathiwat Airport. 6. Krabi Airport. 7. Trang Airport. 8. Ranong Airport. Alle Passagiere, die an den Flughäfen des Betreibers Airports of Thailand (AoT) in Chiang Mai und Chiang Rai landen, müssen zudem eine 14-tägige Quarantäne einhalten. Für die AoT-Flughäfen in Bangkok, Samut Prakan und Songkhla gibt es keine Quarantänebestimmung. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.