Drei Festnahmen, 200 Barren Heroin konfisziert

Foto: Chiang Mai News
Foto: Chiang Mai News

CHIANG MAI: Die Polizei hat drei Taiwanesen und einen Mann aus Myanmar festgenommen sowie 200 Barren Heroin beschlagnahmt.

Das Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von 200 Millionen Baht. Polizisten stoppten auf einem Parkplatz am Markt Ruam Chok einen Pick-up. Hinter dem Steuer saß ein Mann aus dem Shan-Staat in Myanmar. In dem Fahrzeug war das Heroin versteckt. Der Fahrer gab zu, die Drogen von Mong Yawng im Shan-Staat über die Grenze geschmuggelt zu haben. Das Heroin sollte an drei Taiwanesen übergeben werden. Die Drei wurden wenig später am Nachtmarkt festgenommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 02.11.18 15:05
Stimme mit Ihnen überein
Herr Harms, aber leider wird genau diese Droge (wie auch Kokain) auch als Waffe eingesetzt. Herstellung, Transport und benötigte Logistik mit Irreführungen und Notopfern, wird oft von den Spitzen gewisser Geheimdienste organisiert. Gefunden werden leider nur 5 - 8 % der total produzierten Ware, mit dem Rest schädigt man oft gezielt große Teile der Menschheit. Angestrebt wird das "Entfernen" von jungen, erwerbs- und ausbildungsfähigen Menschen, um sie gezielt aus dem Wirtschaftsprozess zu entfernen (beabsichtigte Schwächung einer Volkswirtschaft)! Solange die (kaum) geheime Produktion ermöglicht wird, müssen wir uns an den "Bauernopfer" erfreuen ....... leider!!!
Oliver Harms 02.11.18 09:58
sehr gute arbeit!
ein weiterer schlag gegen die internationalen rauschgiftbanden.