Däne in seinem Haus tot aufgefunden

Foto: Facebook
Foto: Facebook

HUA HIN - Ein 71 Jahre alter Däne ist am Mittwochabend in seinem Haus tot aufgefunden worden.

Ein Journalist postete auf Facebook, die Leiche sei im fortgeschrittenen Stadium des Verfalls entdeckt und von Mitarbeitern der Stiftung Sawang Hua Hin Thammasathan zur Obduktion in das Polizeikrankenhaus gebracht worden. Offensichtlich war der Tod bereits vor Tagen eingetreten. Die Polizei geht von einer natürlichen Todesursache aus, offenbar litt der Däne unter Krankheiten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Heinz Rainer 11.08.18 15:44
Bedauerlich ist wenn man alleine stirbt
Der Tod bleibt uns allen nicht erspart. Bedauerlich ist es wenn man niemanden zur Seite hat der sich um einen kuemmert. Die Frage sollte sich jeder stellen, ob es sinnvoll ist sich in ein Land zu begeben wo sich niemand um ihn kuemmert, und nur auf den Heller wartet. / africasiaeuro
Norbert Kurt Leupi 10.08.18 14:01
Der Tod
Ein Geizhals kann nichts nützlicheres und besseres tun , als wenn er stirbt ! (Thail.Sprichwort , gilt aber nur für Farangs ! )