CCSA: Zwei Tote und 271 neue Covid-19-Fälle

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Das staatliche Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) meldete am Donnerstag zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Damit ist die Zahl der Coronavirustoten landesweit auf 69 gestiegen.

Ein 71-jähriger Brite mit Diabetes, Schilddrüsen- und Lungenkrebs reiste von Großbritannien nach Thailand und begab sich am 5. Dezember in eine alternative staatliche Quarantäne. Ein paar Tage später entwickelte er Fieber und wurde in ein privates Krankenhaus eingeliefert, wo eine Lungenentzündung diagnostiziert wurde. Sein Zustand verschlechterte sich und er starb.

Das andere Todesopfer ist ein 53-jähriger Thai mit Diabetes, der zwischen dem 26. und 30. Dezember in verschiedene Provinzen gereist war. Er entwickelte am 3. Januar Fieber und kam am 5. Januar in ein Krankenhaus in der Provinz Nonthaburi, wo er positiv auf Covid-19 und Lungenentzündung getestet wurde.

CCSA bestätigte 271 neue Covid-19-Fälle, darunter 259 lokale Übertragungen und 12 Rückkehrer/Einreisende aus dem Ausland, die unter staatlicher Quarantäne stehen. Damit steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 11.262. Von den neuen Fällen wurden 14 in Bangkok registriert, darunter ein 12-Jähriger, 5 in Samut Prakan, 5 in Chonburi und 8 in Rayong. In der Provinz Samut Sakhon gab es 208 neue Infektionen: 36 lokale Übertragungen und 172 Fälle, die durch pro-aktives Screening gefunden wurden.

CCSA-Sprecher Dr. Taweesin Visanuyothin gab weiter bekannt, dass die App „Mor Chana“ inzwischen 7,18 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Das werde mit dem Tragen von Gesichtsmasken dazu beitragen, dass sich Menschen nicht mit dem Virus infizierten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.