Cannabis 360 Festival fördert Anbau von Hanf

Foto: Facebook/อนุทิน ชาญวีรกูล
Foto: Facebook/อนุทิน ชาญวีรกูล

BURIRAM: Die Regierung drängt auf die Verwendung von Cannabis in allen Arten von Lebensmitteln und Produkten, solange die psychoaktive Komponente der Pflanze, die das „High" verursacht, nicht verwendet wird.

Am Wochenende strömten die Menschen zum Cannabis 360 Festival, das von der Regierung in der Isaan-Provinz Buriram veranstaltet wurde. Dort konnte eine Waffel mit Hanf-Softeis probiert werden sowie weitere Speisen und Getränke, die mit Cannabisblättern gewürzt waren.

Laut dem Direktor der Gesundheitsbehörde von Buriram und Organisator der Veranstaltung, Withid Sarideechaikoo, sollte das Festival auch den Anbau von Hanf fördern. Eine niedrige Konzentration der psychoaktiven Komponente Tetrahydrocannabinol (THC) und eine hohe Konzentration der nicht-psychoaktiven Komponente Cannabinol (CBD) könnte zur Behandlung von Angstzuständen und Muskelschmerzen verwendet werden.

Thailand war das erste Land in Südostasien, das medizinisches Cannabis im Jahr 2018 legalisierte. Zudem wurden kürzlich Teile der Cannabispflanze mit geringen Spuren von THC von der thailändischen Betäubungsmittelliste entfernt. Die THC-reichen Knospen werden immer noch als Betäubungsmittel der Kategorie 5 eingestuft, bei hohen Strafen für Besitz und Konsum.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 17.03.21 15:50
Wie immer eine gute Idee deren Umsetzung
sich jedoch schwieriger gestaltet als beschrieben. Da wird überall von Foerderung und Vereinfachung geredet. Aber die Hürden für eine Farmer Plantage sind weiterhin immens hoch. Der hoechte Stolperstein auf dem Weg zu einer Anbaulizens ist der benoetigte Kooperationspartner/lizensierter Käufer. Da diese ihren Bedarf selbst anbauen koennen sehen sie nicht wirklich Sinn darin von anderen zu kaufen. Hier beißt sich die Katze wieder mal selbst in den Schwanz. Mein Thai Nachbar ist gerade auf dem Weg diese Lizens zu bekommen. Ohne Blutgruppe B wird sich da allerdings nichts tun. Dazu kommen Risiken wie sie hier in Thailand gang und gebe sind. Man muss ja ein Geschäft erst einrichten und bestücken um es dann als Gewerbe an zu melden. In diesem Fall hier erstmal das Grundstück von maximal 2 Rai mit den vorgeschriebenen Sicherheitseinrichtungen ausstatten. Sollte die Lizens dann letztendlich scheitern hat man ein TOP überwachtes und einegzäuntes Brach Grundstück das sich dann vielleicht in 5-10 Jahren durch Anbau von Reis, Zuckerrohr oder anderem wieder rechnet.