„Boon Rawd“ will nicht zurück ins Meer

Foto: The Thaiger
Foto: The Thaiger

PHUKET: Eine Meeresschildkröte, die letztes Jahr als einzige Überlebende von insgesamt 87 Schildkröteneiern am Strand von Koh Racha gefunden wurde, erweist sich als ein zögerlicher Schwimmer und weigert sich, ins Meer zu gehen.

Beamte und Veterinäre des Amtes für Meeres- und Küstenressourcen (DMCR) sowie des Zentrums für Meeresbiologie in Phuket (PMBC) brachten das Jungtier, das auf den Namen „Boon Rawd“ („Glücklicher Überlebender“) getauft wurde, nach Koh Racha, um es nach seiner Aufzucht im PMBC zusammen mit vier weiteren Meeresschildkröten in die Andamanensee zu entlassen. Während die anderen Tiere in Windeseile in den Meeresfluten verschwanden, weigerte Boon Rawd, es ihnen gleich zu tun und kehrte stattdessen immer wieder ans Land zurück. Die Tierärzte vermuten, dass das Tier noch nicht vertraut genug mit dem Meer und gestresst sei, da der Strand voll mit Menschen und Booten war. Boon Rawd wurde schließlich zurück zur Aufzuchtstation gebracht, wo nun eine neue Strategie entwickelt werden soll, wie man die Meeresschildkröte zum Schwimmen motivieren kann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.