Zug wegen Messer-Koffers geräumt

RORSCHACH (dpa) - Die Vergesslichkeit eines Hobby-Kochs hat in der Schweiz zur Räumung eines Zugs geführt.

Der Mann hatte am Dienstagabend einen Koffer mit Sprengsymbolen und der Aufschrift «8-tung Gefährlich - Waffe» aus Versehen im Waggon stehen lassen. Die Polizei entschied, dass die 50 Passagiere im Bahnhof Rorschach am Ufer des Bodensees den Zug vorsorglich verlassen sollten.

Wie die Behörden am Mittwoch weiter mitteilten, konnte der Koffer-Besitzer schnell ausfindig gemacht werden. Im Beisein der Beamten öffnete er das Gepäckstück, in dem sich mehrere Messer und andere Kochutensilien befanden. Er habe den Koffer so beschriftet, um seine Kinder vom Öffnen abzuhalten, sagte der Hobbykoch zur Begründung..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.