Tempelmarkt zur Völkerverständigung

Foto: hiekelmedien / Fotolia.com
Foto: hiekelmedien / Fotolia.com

SISAKET: Am Wat Sai Phatthana im Bezirk Phu Singh der Nordostprovinz Sisaket, wurde ein neuer Markt eröffnet, um die Freundschaft zwischen Thailand und Kambodscha zu fördern.

Der Tempel befindet sich 20 Kilometer entfernt von der Grenze beider Länder und gilt als ein beliebtes Ausflugsziel von Touristen, die dem unverwesten Körper des hoch verehrten Mönches Luang Pu Suang Respekt zollen und religiöse Verdienste erwerben können. Der Markt wird mit Unterstützung des Sisaket Provincial Cultural Office von der Luang-Pu-Suang-Stiftung gemanagt und umfasst 150 Verkaufsstände. Angeboten werden sowohl lokale Speisen als auch Produkte aus Sisaket und der kambodschanischen Provinz Oddar Meanchey. Öffnungszeiten: täglich von 8.30 bis 16 Uhr. Infos erteilt das Sisaket Provincial Cultural Office, Tel.: 045-617.811/2.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.