Holländer unter Mordverdacht festgenommen

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

SURIN: Die Polizei verdächtigt einen Holländer, am Montagabend eine Thai und dessen erwachsenen Sohn erstochen zu haben.

Die 57 Jahre alte Mutter und ihr 30-jähriger Sohn wurden am frühen Dienstagmorgen in ihrem Haus tot aufgefunden. Nach Angaben der Polizei hat der Holländer die Familie am Montagabend auf seinem Motorrad besucht. Die 20 Jahre alte Tochter der Frau sagte aus, der Europäer sei ein Facebook-Freund ihrer älteren Schwester, diese wollte aber mit dem Mann nichts mehr zu tun haben. Am späten Montagabend wählte der Holländer den Notruf 1669 des National Institute for Emergency Medicine und gab an, er habe sich bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Mann wurde in das Krankenhaus gebracht und dort später von der Polizei verhaftet. Die Polizei vermutet, dass er sich die Verletzungen bei einem Streit mit Mutter und Sohn zugezogen hat. Der Holländer soll die Familie bereits im Vorjahr besucht und in Thailand keine feste Adresse haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Hardy Kromarek Thanathorn 20.12.17 13:33
Das staatliche Hilton Bangkok lässt grüßen!!!
Kein fester Wohnsitz-Tötungsdelikt! Übel, Übel für den Holländer! Das wird ein sehr, sehr langer Aufenthalt in Thailands staatlichen Hotels werden! So ein......................................................................!!!!!!!!
Norbert Kurt Leupi 19.12.17 19:58
"Nederlands " unter Mordverdacht
Sieht wieder ganz nach einem Traumtänzer aus ! Er tanzt um seinen Traum herum , aber gelangt selten ins Zentrum der Erfüllung der Wünsche !