Doi Inthanon: Steigende Besucherzahlen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG MAI: Der Doi Inthanon in der Nordprovinz Chiang Mai ist ein beliebtes Touristenziel mit steigenden Besucherzahlen. Einer Meldung vom Samstag zu Folge, besteigen derzeit mehr als 2.000 Bergfreunde täglich den höchsten Gipfel Thailands.

Rung Hiranwong, Direktor des Doi-Inthanon-Nationalparks, sagte in der Zeitung „The Nation“, am Freitag hätten 2.740 Menschen den Doi Inthanon besucht und fügte hinzu, dass die Zahl bis zu den Neujahrsfeiertagen weiter steigen werde. Am Samstagmorgen sank die Temperatur auf dem Berggipfel auf 9 Grad Celsius und im Büro des Nationalparks auf 16 Grad Celcius.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Rainer Hasler 16.11.17 11:39
Befahren nicht besteigen
Leider führt die Strasse bis ganz hinauf wo sich eine miltärische Einrichtung befindet. Man kann ganz oben parkieren oder etwas tiefer beim Eingang in den Nationalpark wo man einen Guide buchen muss. Er führt einem dann durch den Nebelwald hinauf zum Aussichtspunkt, der nicht ganz oben liegt. Das dauert etwa 1 Stunde. Das ganze ist sehr eindrücklich. Die Strasse hinauf ist breit und wird immer steiler. Beim Runterfahren unbedingt mit dem Motor bremsen und nicht dauernd die Bremse nutzen. Überhitzungsgefahr!