Über 70 Pub-Gäste bei Razzia festgenommen

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

PATTAYA: Bei einer Razzia in einem Pub an der Soi Korpai nahm die Polizei am frühen Samstagmorgen 73 Personen fest, darunter den Besitzer des Lokals. Allen drohen Anklagen wegen Verstoß gegen die Notverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus.

Der Pub hatte weit nach Mitternacht geöffnet, obwohl die Sperrstunde für Unterhaltungslokale derzeit in Pattaya bei 23 Uhr liegt. Dem Besitzer wird vorgeworfen, ein Lokal ohne Genehmigung betrieben zu haben, Alkohol und Zigaretten ohne Genehmigung verkauft zu haben, gegen die Notverordnung verstoßen zu haben und die Anordnungen zur Bekämpfung von Krankheiten in Chonburi verletzt zu haben. Die festgenommenen Gäste müssen mit einem Strafverfahren rechnen. Pattayas Polizeichef Colonel Pisit Poonsub warnt Besitzer und Manager von Vergnügungslokalen, seine Beamten würden die gesetzlichen Schließzeiten weiterhin streng durchsetzen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thailand Fan 23.02.21 22:43
Langsam, sehr langsam, aber sicher, muss sich auch in Thailand die Sichtweise ändern, dass man über Ge- und Verbote mit einem Lächeln (deshalb "Land des Lächelns"?) hinwegsehen kann. Vor allem in Bezug auf den Straßenverkehr und Sperrstunden haben sich leider schon immer auch Farangs diese Sichtweise nur allzu gern zu eigen gemacht. Der Lernprozess, dass Corona das beendet, hat eingesetzt und wird bald abgeschlossen sein.
Hans-Udo Krämer 22.02.21 14:59
79 Personen im Pub festgenommen,
Denen kann doch wirklich nicht mehr helfen. Jeder Mensch weiß mittlerweile genau über alle Auflagen bescheid. Dem Geschätsinhaber sollte man für immer untersagen nochmal ein Lokal zu führen
Joachim Graul 22.02.21 14:52
Gesetzes Verstoß
Harte Strafen verhängen, Gefängnis und - oder hohe Geldstrafen (über 50 Tausend Baht!). Ausländer die vor Ort waren, umgehend ausweisen - wer sich nicht an die Gesetze hält hat nichts in Thailand zu suchen !
Ingo Kerp 22.02.21 12:52
Da kommt ja wohl einiges auf die Besucher und im speziellen auf den Pub-Betreiber zu. Als i-Tüpfelchen hat sich dann am Ende noch einer der Besucher als Infizierter erwiesen (?) und das Pub-Vergnügen ist perfekt.