Swisscom will Vodafone Italien für acht Milliarden Euro übernehmen

Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom will das italienische Geschäft des Mobilfunkanbieters Vodafone kaufen. Foto: epa/Steffen Schmidt
Der Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom will das italienische Geschäft des Mobilfunkanbieters Vodafone kaufen. Foto: epa/Steffen Schmidt

BERN: Der Schweizer Telekomanbieter Swisscom will das Italien-Geschäft des Mobilfunkers Vodafone kaufen. Vodafone Italia solle für acht Milliarden Euro übernommen und mit der eigenen italienischen Breitbandtochter Fastweb zusammengelegt werden, teilte Swisscom am Mittwoch mit. Damit entsteht der zweitgrößte Telekomanbieter Italiens hinter Branchenprimus TIM. Der Deal sei noch nicht unterschrieben, die Verhandlungen seien aber weit fortgeschrittenen.

Das gemeinsame Unternehmen werde einen Umsatz von rund sieben Milliarden Euro und über 8000 Mitarbeiter haben, hieß. Fastweb und Vodafone Italien würden sich gut ergänzen. Fastweb sei stark im Festnetz, Vodafone im Mobilfunk.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.