Phuket: Immobilienpreise erreichen Rekordniveau

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PHUKET: Das Interesse von Ausländern an Wohneigentum in Phuket hat die Immobilienkosten im Jahr 2023 in ungeahnte Höhen getrieben, wobei die neu eingeleiteten Verkäufe Rekorde brachen und die Grundstückspreise auf 25 bis 100 Millionen Baht pro rai (etwa 1.600 Quadratmeter) anstiegen, wie Phattarachai Taweewong, Direktor für Forschung und Kommunikation bei Colliers International (Thailand), letzte Woche berichtete.

Der Verkauf von Eigentumswohnungen und Ferienhäusern erreichte mit einem Gesamtwert von über 100 Milliarden Baht einen historischen Höchststand.

Derzeit werden 36 Eigentumswohnungsprojekte mit 8.743 Einheiten im Gesamtwert von über 49,559 Mrd. Baht zum Verkauf angeboten.

Dies weicht von der üblichen Praxis der Freigabe von 2.000 bis 3.000 Einheiten pro Jahr ab. Zu den wichtigsten Bauträgern aus Bangkok und der Region gehören Sansiri, Asset Wise, Origin Property und die Habitat Group.

Für das Jahr 2024 wird erwartet, dass weitere 4.500 Einheiten zum Verkauf angeboten werden. Von den 75 Wohnungsbauprojekten, die im vergangenen Jahr auf den Markt kamen und insgesamt 22.253 Einheiten umfassten, sind inzwischen 14.484 Einheiten verkauft worden, was 65,08 Prozent entspricht, während 7.769 Einheiten (34,91 Prozent) noch auf einen Käufer warten.

Das meiste Interesse besteht an der Entwicklung von Projekten auf der Westseite von Phuket, wobei die Preise zwischen 5 bis 10 Millionen Baht liegen.

Auch der Markt für Ferienhäuser hat ein rasantes Wachstum erfahren. Derzeit stehen 61 Projekte mit 1.108 Einheiten zum Verkauf, mit einem Gesamtwert von mehr als 51 Milliarden Baht, dem höchsten jemals verzeichneten Wert. Die meisten dieser Immobilien befinden sich auf der Westseite der Insel. Zu den Entwicklern, die an diesen Projekten beteiligt sind, gehören Laguna Resorts and Hotels, Sansiri, Asset Wise, Origin Property und Habitat Group. und Siamese Estate. Auch viele andere Projekte stoßen auf großes Interesse bei den Käufern.

Vor allem der Trend, dass russische Käufer Immobilien für den Eigenbedarf und als Kapitalanlage erwerben, hat sich verstärkt, vor allem in Feriengebieten. Darüber hinaus ist eine Zunahme der Zahl der Israelis zu verzeichnen, die Zimmer in Wohn- oder Langzeithotels mieten, insbesondere im Januar.

Derzeit gibt es 107 Projekte mit 2.316 Einheiten, die im Jahr 2023 zum Verkauf stehen, von denen 1.220 Einheiten bereits verkauft wurden, so dass noch 1.096 Einheiten zum Verkauf stehen.

Bei mehr als 98 Prozent dieser Projekte handelt es sich um freistehende Häuser mit Preisen unter 30 Millionen Baht, gefolgt von Häusern im Bereich von 30 bis 50 Millionen Baht und 50 bis 70 Millionen Baht.

Auf dem Immobilienmarkt für Ferienhäuser im Jahr 2023 gab es ein großes Interesse von internationalen Käufern, insbesondere aus Europa wie Deutschland und Dänemark sowie aus asiatischen Ländern wie China, Hongkong und Singapur.

Dies hat dazu geführt, dass alle Projekte die maximale ausländische Verkaufsquote von 49 Prozent erreicht haben. Die Bauträger sind verpflichtet, die verbleibenden Einheiten im Rahmen einer langfristigen Mietvereinbarung über 30+30+30 Jahre zu verkaufen.

Origin Property hat den größten Marktanteil auf dem Markt für Eigentumswohnungen, während bei den Ferienhäusern Botanica Luxury Phuket den größten Marktanteil hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Axel Schuh 15.02.24 11:26
Herr Spierling
Das Lamentieren über einen "Diktator" und dessen Landsleute ist nicht mehr auszuhalten. Sie folgen dem Mainstream und haben scheinbar den Durchblick verloren; es sind nicht die bösen Russen, die hier am Werke sind sondern die geldgierigen Investoren, welche es schaffen werden, dass die Insel bald zugebaut ist.
Auf 1 Einheimischen kommen z.Zt. 118 Ausländer - Sie sollten einmal diese Entwicklung und Ihre Vorurteile überdenken...
Monruedee Kanhachin 13.02.24 19:10
Herr Spierling
Ich kenne einige Russen und die sind recht manierlich und extrem hilfsbereit Und in Russland kann man , falls man den Mut hat eine Oppositionspartei zu wählen, sowieso nicht damit rechnen dass das Wahlergebnis dadurch beeinflusst wird
werner spierling 13.02.24 17:00
Das traurige daran mit diesen Putin Genossen einen Diktator wählen und dann ab nach Thailand um nicht in die Armee zu müssen können sich leider nur die reichen leisten wie auch immer sie zu dem Geld kamen. Phuket hat sich wegen dieser Rußen leider erübrigt.Dieses Volk hat Null Anstand das sehen wir zu genüge schon bei uns.Nach Deutschland flüchten aber den Diktator Putin verherrlichen.
Andreas Hamm 13.02.24 16:50
Tja ich vermute mal daß bei diesen Preisen nicht viel von dem Kuchen für Thailänder zu veerteilen ist. Macht nachdenklich wenn Ausländer die Preise treiben undd den Markt quasi leerkaufen und für die einheimische Bevölkerung kein Wohnraum zu vernünftigen Preisen mehr verfügbar ist. Ich würde mich wundern wenn da in Zukunft kein Unmut aufkommt
Norbert Schettler 13.02.24 16:00
Ender der '70er
hat ein Bekannter von mir an der Patong 1 Rai Wald gekauft, für keine 20.000 Baht. Und alle haben gesagt, was willst Du denn damit. Ist natürlich längst wieder verkauft. Wenn ich oben die Preise lese, kann ich nur sagen, wie panne muss man sein, dieses zu bezahlen.
Phuket Ernest 13.02.24 14:40
1 Rai
1 Rai entspricht nicht etwa 1600 Quadratmeter, sondern exakt.