Pattaya wartet auf die „vollständige“ Lockerung

Zwei Ordnungskräfte patrouillieren am Strand von Pattaya am ersten Tag seiner Öffnung. Foto: epa/Diego Azubel
Zwei Ordnungskräfte patrouillieren am Strand von Pattaya am ersten Tag seiner Öffnung. Foto: epa/Diego Azubel

PATTAYA: Die Strände von Pattaya sind jetzt für Touristen geöffnet, aber die Geschäftswelt ist skeptisch, dass die Tourismusindustrie wiederbelebt wird, wenn andere damit verbundene Geschäftszweige geschlossen bleiben.

Ekkasit Ngamphichet, Präsident der Pattaya Business and Tourism Association, sagte der „Bangkok Post“, Unterhaltungsstätten, Spaßaktivitäten und Nachtleben seien Teil des Tourismussektors in Pattaya. Er ist unsicher, ob Besucher zurückgelockt werden, wenn Pattaya nicht „vollständig" geöffnet ist.

45 Prozent der Besucher seien Thais, die normalerweise ein oder zwei Nächte am Wochenende verbringen. Den Hoteliers stünden harte Zeiten bevor, wenn es ihnen nicht gelinge, thailändische Touristen anzuziehen, da es Monate dauern werde, bis Ausländer zurückkehrten. Es seien große Anstrengungen der Regierung erforderlich, um den lokalen Tourismusmarkt anzukurbeln, der jährlich auf 100 Milliarden Baht geschätzt werde.

Ekkasit sagte weiter, die 8 Milliarden Baht, die die thailändische Tourismusbehörde zur Förderung des Sektors zugesagt habe, seien ein Tropfen auf den heißen Stein. Er forderte die Regierung auf, eine Ausweitung der Entschädigungszahlungen an Arbeitnehmer, die nach dem Sozialversicherungsgesetz versichert sind, in Betracht zu ziehen, da die Unternehmer in den kommenden Monaten versuchen, den Sektor wieder aufzubauen. „Ausländische Touristen kehren nicht zurück, und das schlimmste Szenario ist, dass sie vielleicht erst im nächsten Jahr wiederkommen.“

Eine Umfrage der „Bangkok Post“ entlang der Strandabschnitte in Pattaya ergab, dass es kaum Aktivitäten gibt. Keine Jet-Skis und Bananenboote. Da die meisten Touristen verschwunden sind, sind die einzigen Besucher Thais und Ausländer mit langer Aufenthaltsdauer oder diejenigen, die vor der Abriegelung nicht abgereist sind.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Peter Bauer 18.06.20 09:05
zu ulf schimmer
So wie es aussieht, wird da nichts mit unkompliziert und schnell!
Ich frage mich nur, weshalb sehen wir alles so klar und die verantwortlichen reagieren nicht, obwohl es denen doch ebenso klar sein sollte, was weitere sperrungen und einfrieren der haupteinnahmequellen pattayas für die stadt bedeuten!
Aber das frage ich mich ebenso bei den philipinen, puerto galera zbs. Ist zwar weit entfernt von pattayas grösse aber auch da komplett runtergefahren im touribereich! Die stadt überlebt nur von farang dauergästen mit ihren villen und häusern die noch eingeführtes geld ausgeben zum lebensunterhalt!
Im übrigen hatte ich gelesen, dass es ca. 2 monate dauert, bis die grossen flughäfen wieder einsatzbereit sind!
Selbst wenn wir heute einreisen dürften, währe es technisch nicht möglich!


Peter Bauer 18.06.20 09:05
klaus berbel..feier
Mein lieber schwan, 1500 euro pro woche zum feiern!
Klingt nicht unbedingt nach armer bube
Klaus Olbrich 16.06.20 17:56
Solange in Pattaya nicht die Touristen wieder da sind, wird diese einst pulsierende Stadt sterben.
Die thal. Politiker sollten auch den bath wieder in die Richtung bringen, das sich die Touristen wieder Thailand leisten koennen.
Nur gut betuchte Thai Bürger koennen sich leisten in Pattaya Hotels zu besuchen.
Langsam wird die City ihre Geschaefte verlieren.! Und die City mit der Walkingstreet ist das, was Pattaya ausmacht.
Viele Rentner verlassen das Land und gehen in die Nachbarländer.
Thomas Schiffer 04.06.20 13:45
Es sind überhaupt keine großen Anstrengungen nötig. Öffnet die Bars ohne viel Schnick Schnack und fordert ein Gesundheitszeugnis nicht älter als 2 Tage für jeden Einreisenden. Fertig ist die Kiste. Ich kenne genug Leute, die in den Startlöchern stehen
ulf schimmer 02.06.20 17:57
Die Oeffnung Thailands fuer den internationalen Flugverkehr sowie die Abschaffung jeglicher Restriktionen sollte schnell und unkompliziert ueber die Buehne gehen.
Ohne Bars , Massagen, Gogos und Nachtclubs
besitzt Pattaya keinerlei Attraktivitaet fuer westliche Touristen.
Der Schaden, den man durch teils vollkomnen
ueberzogene Massnahmen der Stadt in den letzten Monaten zugefuegt hat, ist so gut wie
garnicht mehr reparabel, schon garnicht
nur durch wenige zurueckgebliebene Touristen und Residenten.