Neues aus der Raumfahrt am Dienstag

Eine SpaceX Falcon 9-Rakete, Raumschiff Crew Dragon, ist in einer Falschfarben-Infrarotbelichtung zu sehen, als sie von der NASA-Station gestartet ist. Foto: epa/Bill Ingalls
Eine SpaceX Falcon 9-Rakete, Raumschiff Crew Dragon, ist in einer Falschfarben-Infrarotbelichtung zu sehen, als sie von der NASA-Station gestartet ist. Foto: epa/Bill Ingalls

Ältester Kosmonaut Schatalow mit 93 Jahren gestorben

MOSKAU: Der älteste frühere Kosmonaut Wladimir Schatalow ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Das teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Dienstag in Moskau mit. Der zweimal mit dem Titel «Held der Sowjetunion» geehrte Schatalow wurde 1927 in Petropawlowsk in Kasachstan geboren. Seinen ersten und zweiten Weltraumflug absolvierte der Militärpilot 1969. 1971 startete er zum dritten und letzten Mal mit einem Sojus-Raumschiff ins Weltall.

Insgesamt verbrachte Schatalow fast zehn Tage im All. Von 1987 bis 1991 leitete der Generalleutnant auch das Kosmonauten-Ausbildungszentrum im berühmten Sternenstädtchen bei Moskau. Schatalow war auch Autor von Büchern über die Raumfahrt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.