Lastwagen rast in mehrere Autos

Mindestens 30 Tote im Kongo

Foto: Twitter/@trtworldnow
Foto: Twitter/@trtworldnow

KINSHASA (dpa) - Mindestens 30 Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall im zentralafrikanischen Kongo ums Leben gekommen.

In der Hauptstadt Kinshasa sei ein mit Steinen beladener Lastwagen an einer stark befahrenen Kreuzung in mehrere Autos und Motorräder gerast, berichtete der Sender Radio Okapi am Sonntag. Auch mehrere Fußgänger seien erfasst worden. Die Ursache des Unglücks stand zunächst nicht fest. Augenzeugen berichteten, womöglich hätten die Bremsen des Lasters versagt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.