​Fünf Tote bei Unfall im Zoo in Khon Kaen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

KHON KAEN: Fünf Menschen sind in einem Zoo in Khon Kaen bei einem Tram-Unglück ums Leben gekommen und 50 weitere verletzt worden.  

Die kleine Bahn fährt Besucher durch das hügelige Terrain des Khon-Kaen-Zoos rund 500 Kilometer nordöstlich von Bangkok. Nach ersten Ermittlungen verkantete sich das Gaspedal. Der Fahrer verlor die Kontrolle, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Die Bahn fuhr auf einem abschüssigen Weg frontal gegen einen Baum. Der erste von zwei Waggons stürzte um und rutschte den Hang hinunter.

Ein zweijähriges Mädchen wurde am Unfallort erschlagen. Vier weitere Menschen erlagen ihren Verletzungen auf dem Weg uns Krankenhaus, berichtete die Polizei. Es handelte sich um einheimische Touristen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hardy Kromarek 08.07.15 08:22
Die deutschen Oberlehrer!
Ja das würde gerade noch fehlen, der deutsche TÜV in Thailand! Thailand hat selber einen perfekten TÜV, da brauchen Sie den deutschen TÜV bestimmt nicht! Apro po Entschädigungszahlung an den mutmaßlich ermordeten Menschen der German-Wings-Deutschland! Amerikaner waren ja auch an Bord! Flugzeug in Frankreich zum Absturz gebracht! Da würde Ich jeden Angehörigen empfehlen, die Klage in den USA durch zuführen, wenn das geht! Da gibt es wenigstens eine ordentliche Entschädigungssumme für die Hinterbliebenen! Nicht so wie in Deutschland! Taschengeld! Man kann ja kein Menschenleben bezahlen, aber die Herrschaften sollen nur mal richtig zahlen! Strafrechtlich wird da sowieso nichts rauskommen! Eine Krähe, hackt der anderen Krähe kein Auge aus! Soda und Gomorra! Bin mir sicher, wäre das Flugzeug in Deutschland abgestürzt, wäre die Wahrheit nicht ans Licht gekommen! So manche deutschen Oberlehrer ziehen über jedes kleinste Detail was passiert in Thailand sofort her! Aber in Ihrem Heimatland wo Sie ja selber nicht wohnen wollen, sonst würden Sie ja hier nicht in Thailand leben, ist es mit Sicherheit nicht besser!!! Oder die Oberlehrer leben noch in der Vergangenheit vor 30 - 40 Jahren! Deutschland - Europa ist weiter im Sinkflug - der Berg ruft!
Jürgen Franke 07.07.15 11:42
Richtig Hardy,
dieser Unfall in Thailand ist nicht vergleichbar mit dem Unglück in den Alpen. Der Flugzeugabsturz hätte vermieden werden koennen, wenn der Arbeitgeber seiner Aufsichtspflicht nachgekommen wäre. Aber das wird nun erst noch gerichtlich festgestellt werden, da auch Amis unter den Toten waren. Die Entschädigungszahlungen werden aus diesem Grund entsprechend sein.
Hardy Kromarek 07.07.15 07:22
Schon wieder?!
Zuerst einmal mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen von den Unfallopfern! Ein ganz normaler tragischer Unfall, wie es auf der ganzen Welt passieren kann! Nicht so wie bei " Deutschland-German Wings-Lufthansa"!!!
danny bro 06.07.15 18:32
Transparenz
Es wäre mal Zeit wenn die Presse bei solchen » Sehenswürdigkeiten« eine Statistik einholen könnte z,b Preise und was mit den Einnahmen passiert, den das ist Grobfahrlässig.
Peter Grob 06.07.15 01:07
Schon wieder
völlig unnötige Todesopfer von welchen man bald wöchentlich lesen kann. Sei es in Phuket oder Chiang Mai und es ist nur eine Frage der Zeit wann im Pattaya Park der erste vom Hochhaus am Seil abstürzt. Der Thai will nur Geld verdienen aber sicher investiert Er nichts damit alles gewartet wird. Bevor ich solch einen Plausch mitmachen würde könnte ich auch Russisches Roulette machen.