Flughafen-Aufsichtsrat berät über BER-Zeitplan

Foto: epa/Adam Berry
Foto: epa/Adam Berry

BERLIN (dpa) - Der knappe Zeitplan bis zur geplanten Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im nächsten Jahr beschäftigt am Freitag (10.00 Uhr) den Aufsichtsrat der Betreibergesellschaft. Zuletzt hatte sich die Fertigstellung der Brandmeldeanlage im Terminal immer weiter verzögert. Von Behördenseite kamen Zweifel am geplanten Eröffnungstermin im Oktober 2020.

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will dem Kontrollgremium bei der Sitzung am Flughafen Tegel erklären, wie die Frist trotzdem eingehalten werden kann. So gibt es beispielsweise Überlegungen, mit dem Probebetrieb schon vor der endgültigen Nutzungsfreigabe für das Terminal zu beginnen.

Themen im Aufsichtsrat sind zudem der Jahresabschluss der Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft für 2018 sowie die Gründung einer Projektgesellschaft, die den Flughafen nach der Eröffnung ausbauen soll.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Nino Imchantuk 18.05.19 15:58
Glaubt noch jemand...
das BER in diesem Jahrhundert eröffnet wird? Es wäre zeitlich sicherlich besser gewesen, den "Neubau" abzureißen und dann mit einer neuen Planung den Flughafen komplett neu zu bauen. Wäre wohl nicht teuer gewesen. Evtl. hätte man ja die Baufirmen aus China nehmen können. Die haben es ja geschafft, den neuen Flughafen in Peking in 4 Jahren zu erreichten. Übrigens auch in Istanbul. Armes Deutschland
Ingo Kerp 18.05.19 11:56
BER Eroeffnung. Aha, alle schauen wieder in die große Glaskugel und jeder darf, frei Schauze, wie man in Berlin sagt, ein Datum nennen.