Erdbeben im Norden von Alaska

JUNEAU (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Sonntag (Ortszeit) den kaum besiedelten Norden des US-Staates Alaska erschüttert.

Das Zentrum des Bebens wurde nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS knapp 84 Kilometer südwestlich der entlegenen Siedlung Kaktovik auf der Barter-Insel in der Beaufortsee registriert. Nach ersten Medienberichten wurde niemand verletzt. Auch die Erdöl-Pipelines in der Region blieben unbeschädigt..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.