Null-Euro-Schein bleibt Verkaufshit

Ein Jahr nach Marx-Geburtstag

Foto: Trier Tourismus Und Marketing Gmbh
Foto: Trier Tourismus Und Marketing Gmbh

TRIER (dpa) - Der zum 200. Geburtstag von Karl Marx (1818-1883) vor rund einem Jahr aufgelegte Null-Euro-Schein ist weiterhin ein Verkaufshit.

Bereits 170.000 Exemplare des violetten Scheins mit dem Porträt des Philosophen seien verkauft, sagte der Geschäftsführer der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM), Norbert Käthler, der Deutschen Presse-Agentur. Die Souvenir-Scheine gingen in die ganze Welt - von Abu Dhabi bis Weißrussland. Und besonders viele nach China. «Wir sind bei 64 Ländern, in die wir Scheine schon geschickt haben», sagte Käthler. Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Das gute Geschäft mit den Scheinen habe die Touristiker «überrascht». Dies zeige: «Die Marke Marx ist eine internationale Marke.» Die Scheine sollten bis auf weiteres im Sortiment bleiben..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.