Das bringt der Sonntag

Das bringt der Sonntag

Präsidentschaftswahl in Frankreich geht mit erster Runde los

PARIS: In Frankreich beginnt am Sonntag die erste Runde der Präsidentschaftswahl. Ab 8.00 Uhr können die etwa 48,7 Millionen eingeschriebenen Wählerinnen und Wähler abstimmen. Der derzeitige Staatschef Emmanuel Macron hofft auf eine zweite Amtszeit. Als seine größte Konkurrentin gilt die Rechte Marine Le Pen.


Konzentrationslager Buchenwald vor 77 Jahren befreit - Gedenkfeier

WEIMAR: In der Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar wird am Sonntag (15.00 Uhr) mit einer Gedenkfeier an die Befreiung des einstigen NS-Konzentrationslagers vor 77 Jahren erinnert. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie werden dazu wieder KZ-Überlebende unter anderem aus Israel, Polen und Rumänien erwartet. Teilnehmen wird laut Gedenkstätte auch die Holocaust-Überlebende Anastasia Gulej aus der Ukraine, die vor dem Krieg in ihrem Land nach Deutschland fliehen konnte.


Palmsonntag: Erster großer Gottesdienst auf Petersplatz seit Pandemie

ROM: Nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie will Papst Franziskus am Palmsonntag erstmals wieder einen großen Gottesdienst vor zahlreichen Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom zelebrieren (ab 10.00 Uhr). Dabei will das Oberhaupt der katholischen Kirche zunächst Palmen- und Olivenzweige weihen, danach folgt die Eucharistiefeier.


RB Leipzig trifft auf Hoffenheim - Frankfurt empfängt Freiburg

BERLIN: In der Fußball-Bundesliga geht es am Sonntag um wichtige Punkte für die Europapokal-Plätze. RB Leipzig empfängt drei Tage nach dem 1:1 in der Europa League gegen Atalanta Bergamo die TSG Hoffenheim (19.30 Uhr). Die Hoffenheimer könnten sich mit einem Sieg auf bis einen Punkt an die derzeit viertplatzierten Leipziger annähern. Zwei weitere Europapokal-Aspiranten treffen in der Partie Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg aufeinander (17.30 Uhr).


Nächstes Formel-1-Duell zwischen Leclerc und Verstappen in Australien

MELBOURNE: Beim Formel-1-Rennen in Melbourne kommt es zum nächsten Duell zwischen WM-Spitzenreiter Charles Leclerc und Titelverteidiger Max Verstappen. In den Großen Preis von Australien am Sonntag (7.00 Uhr MESZ) startet Ferrari-Fahrer Leclerc aus Monaco vom ersten Startplatz. Red-Bull-Pilot Verstappen aus den Niederlanden geht als Zweiter auf die Strecke im Albert Park.


Weltcup-Finale: Nieberg hofft auf Podiumsplatz

LEIPZIG: Springreiter Gerrit Nieberg hofft beim Weltcup-Finale in Leipzig vor der letzten Prüfung auf einen Podiumsplatz. Der 28 Jahre alte Weltcup-Debütant aus Sendenhorst liegt vor den abschließenden beiden Runden am Sonntag (14.45 Uhr) mit seinem Wallach Ben in der Gesamtwertung mit sechs Strafpunkten auf Platz fünf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.