Das bringt der Montag

Das bringt der Montag

G7-Gipfel berät über Ukraine, Energie, Klimakrise und Hunger

ELMAU: Am zweiten Tag des G7-Gipfels auf Schloss Elmau in Bayern wird der russische Angriffskrieg in der Ukraine eines der beherrschenden Themen sein. Gleich am Montagvormittag soll der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj zu den Beratungen der Staats- und Regierungschefs zugeschaltet werden. Bereits am Sonntag hatte Selenskyj erneut mehr Militärhilfe für sein Land gefordert. Anschließend hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) die Staats- und Regierungschefs von fünf Gastländern zur Teilnahme an den Beratungen eingeladen: Indien, Indonesien, Südafrika, Senegal und Argentinien.


Demonstrationen gegen G7-Gipfel gehen weiter

GARMISCH-PARTENKIRCHEN: Gegner des G7-Gipfels im oberbayerischen Elmau wollen am Montagvormittag ihren Protest gegen das Treffen der Spitzenpolitiker fortsetzen. Es ist ein Sternmarsch (ab 10.00 Uhr) auf mehreren Routen zum Tagungsort auf Schloss Elmau geplant. Letztlich wird aber nur ein Teil der Demonstranten überhaupt in die Nähe des Schlosses kommen. Es ist vorgesehen, dass die Polizei eine 50-köpfige Delegation in Bussen in Sichtweite des Gipfelortes bringt.


Parteitage entscheiden über Schwarz-Grün in Schleswig-Holstein

KIEL: Landesparteitage von CDU und Grünen entscheiden am Montag (ab 18.00 Uhr) endgültig über das Zustandekommen einer gemeinsamen Regierung in Schleswig-Holstein. Den Delegierten liegt ein 244 Seiten starker Koalitionsvertrag vor, den die Spitzen beider Parteien ausgehandelt haben. An der Zustimmung beider Parteitage gibt es keinen Zweifel. Sie tagen jeweils in Neumünster. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will dort auch noch ausstehende Personalentscheidungen verkünden.


Spitzen von CDU und Grünen unterzeichnen Koalitionsvertrag für NRW

DÜSSELDORF: Sechs Wochen nach der Landtagswahl werden die Spitzen von CDU und Grünen am Montag (14.00 Uhr) den ersten schwarz-grünen Koalitionsvertrag Nordrhein-Westfalens unterzeichnen. Schauplatz für den historischen Akt ist erneut der Düsseldorfer Kunstverein Malkasten. Hier haben der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Hendrik Wüst und die Landesparteichefin der Grünen, Mona Neubaur, gut drei Wochen lang mit 140 Verhandlern auf beiden Seiten den «Zukunftsvertrag für Nordrhein-Westfalen» entworfen.


Israelisches Parlament entscheidet vermutlich über Neuwahl

JERUSALEM: Israels Parlament wird an diesem Montag voraussichtlich über seine Auflösung abstimmen. Damit wäre der Weg für eine Neuwahl der Knesset im Herbst geebnet - der fünften Wahl innerhalb von dreieinhalb Jahren. Die Acht-Parteien-Regierung von Ministerpräsident Naftali Bennett ist nach nur einem Jahr am Ende, nachdem sie im Parlament die Mehrheit verloren hat. Die Neuwahl wird vermutlich Ende Oktober oder Anfang November stattfinden. Bis dahin soll Außenminister Jair Lapid von Bennett das Amt des Regierungschefs übernehmen.


Börsenverein gibt Friedenspreisträger bekannt

FRANKFURT/MAIN: In der Buchmessenstadt Frankfurt wird am Montag (10.00 Uhr) bekanntgegeben, wer den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält. Die angesehene Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. Gewürdigt werden damit Persönlichkeiten, die in Literatur, Wissenschaft oder Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen haben. Im vergangenen Jahr wurde die Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga aus Simbabwe ausgezeichnet.


Entscheidung über Tsitsi Dangarembga in Harare erwartet

HARARE: Im Prozess gegen die Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga soll ein Gericht in Simbabwe am Montag über ihre mögliche Entlastung entscheiden. Dangarembga, die 2021 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt, wird in ihrer Heimat öffentlicher Aufruf zu Gewalt, Friedensbruch und Bigotterie vorgeworfen. Sie hatte im Juli 2020 an regierungskritischen Protesten teilgenommen und war kurzzeitig verhaftet worden. Die 63-Jährige muss sich vor einem Antikorruptionsgerichtshof in der Hauptstadt Harare rechtfertigen, das direkt Präsident Emmerson Mnangagwa untersteht.


Niederländisches Königspaar zu Staatsbesuch in Österreich

WIEN: Das niederländische Königspaar beginnt am Montag einen dreitägigen Staatsbesuch in Österreich. König Willem-Alexander und Königin Máxima besichtigen zusammen mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen die sogenannte Shoah-Namensmauer in Wien, die an mehr als 60.000 jüdische Nazi-Opfer erinnert. Am Dienstag steht ein Treffen mit ukrainischen Flüchtlingen auf dem Programm.


Autor Rafik Schami erhält in Mainz die Carl-Zuckmayer-Medaille

MAINZ: Für seine Verdienste um die deutsche Sprache wird der deutsch-syrische Autor Rafik Schami am Montag (19.00 Uhr) mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. Die Auszeichnung erinnert an den in Rheinhessen geborenen Schriftsteller Carl Zuckmayer (1896-1977), unter anderem Autor des Dramas «Der Hauptmann von Köpenick» (1931). Ursprünglich sollte die Medaille wie üblich am 18. Januar, dem Todestag Zuckmayers, verliehen werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Feier im Mainzer Staatstheater aber auf den 27. Juni verschoben.


Start der zweiten Ozeankonferenz der Vereinen Nationen

LISSABON: Mit zweijähriger Verspätung wegen der Corona-Pandemie startet am Montag (11.00 Uhr MESZ) in Lissabon die zweite Ozeankonferenz der Vereinten Nationen. Politiker, Wissenschaftler und Vertreter von Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen wollen in der portugiesischen Hauptstadt bis Freitag darüber diskutieren, wie die Ressourcen der von Vermüllung, Überfischung und Klimawandel zunehmend in Mitleidenschaft gezogenen Weltmeere besser geschützt und möglichst nachhaltig genutzt werden können.


Prozess gegen 52-Jährigen wegen Geiselnahme von Ex-Partnerin

HAMBURG: Gut zwei Jahre nach der Entführung einer Frau aus Hamburg beginnt am Montag (9.30 Uhr) vor dem Landgericht Hamburg der Prozess gegen ihren Ex-Mann. Die Anklage gegen den 52 Jahre alten Deutschen lautet auf Geiselnahme in zwei Fällen und Körperverletzung. Sein 25 Jahre alter Sohn und dessen gleichaltriger Freund sind mitangeklagt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der 52-Jährige soll seine Ex-Frau am 13. April 2020 in Hamburg-Eidelstedt in sein Auto gelockt haben und mit ihr in ein Waldstück bei Bad Bentheim (Niedersachsen) gefahren sein.


Mithäftling soll als Zeuge gegen Thomas Drach aussagen

KÖLN: Im Prozess gegen den ehemaligen Reemtsma-Entführer Thomas Drach wegen mehrerer Raubüberfälle wird am Montag (13.30 Uhr) die Aussage eines Mithäftlings erwartet. Der ehemalige Mitinsasse Drachs in der Justizvollzugsanstalt Köln-Ossendorf soll bei der Staatsanwaltschaft angegeben haben, dass Drach ihm gegenüber drei der vier angeklagten Raubüberfälle auf Geldtransporter eingeräumt habe. Das Gespräch zwischen dem Zeugen und Drach soll während einer Freizeitaktivität in der Untersuchungshaft stattgefunden haben, wie aus dem Antrag eines Verteidigers von Drachs Mitangeklagtem im Prozess hervorging.


Im Mordprozess um getötete Polizisten beginnt Beweisaufnahme

KAISERSLAUTERN: Im Mordprozess um die tödlichen Schüsse auf zwei Polizisten in der Nähe von Kusel (Pfalz) beginnt am Montag (9.00 Uhr) die Beweisaufnahme. Dem Landgericht Kaiserslautern zufolge sind 13 Zeugen geladen, darunter die Ehefrau und die Schwiegermutter des mutmaßlichen Schützen. Sie besitzen Zeugnisverweigerungsrecht. Auch die Polizisten und Rettungssanitäter, die in der Tatnacht als erste am Tatort waren, sollen aussagen.


Mehrere Bundesligisten starten in die Saison-Vorbereitung

BERLIN: Zahlreiche weitere Fußball-Bundesligisten starten am Montag in die Vorbereitung auf die neue Saison. Bei Europa-League- Sieger Eintracht Frankfurt gibt Trainer Oliver Glasner eine Pressekonferenz, bevor am Dienstag das erste Training und die Vorstellung von Neuzugang Mario Götze geplant sind. Bei Vizemeister Borussia Dortmund steht am Montag erst einmal eine nicht-öffentliche Leistungsdiagnostik auf dem Plan.


Wimbledon-Auftakt: Kerber und acht weitere Deutsche im Einsatz

LONDON: Angelique Kerber und acht weitere deutsche Tennisprofis sind gleich am ersten Tag des Rasen-Klassikers in Wimbledon gefordert. Die Siegerin von 2018 trifft in ihrer Erstrundenpartie am Montag auf die Französin Kristina Mladenovic. Das Match findet als dritte Partie auf Court 1 statt. Zuvor ist auf dem gleichen Platz Jan-Lennard Struff klarer Außenseiter gegen den Weltranglisten-Siebten Carlos Alcaraz aus Spanien. Im einzigen deutschen Duell der ersten Runde ist der an Position 32 gesetzte Oscar Otte Favorit gegen Peter Gojowczyk.


Wellbrock will nächste Medaille bei Schwimm-WM

BUDAPEST: Florian Wellbrock kann bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest am Montag ein seltenes Kunststück schaffen. Gewinnt der Magdeburger am Vormittag Edelmetall über 5 Kilometer im Freiwasser, wäre es seine dritte Medaille innerhalb von nicht einmal 40 Stunden. Am Samstagabend hatte er Bronze über 1500 Meter Freistil geholt, am Sonntag gewann er mit der 4x1,5-Kilometer-Staffel im Freiwasser den Titel.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.