Das bringt der Freitag

Das bringt der Freitag

Scheinreferenden in besetzten Gebieten in Ostukraine beginnen

DONEZK/LUHANSK/CHERSON/MELITOPOL: In vier von Russland weitgehend besetzten Gebieten der Ostukraine sollen ab diesem Freitag Scheinreferenden über den Beitritt zu Russland abgehalten werden. Die völkerrechtswidrigen Abstimmungen, die vom 23. bis 27. September laufen sollen, wurden erst diese Woche angekündigt. Russland will mithilfe der Ergebnisse eine Einverleibung der von kremltreuen Separatisten besetzten Gebiete rechtfertigen. Weder die Ukraine noch die internationale Gemeinschaft werden die Abstimmungen unter Kriegsrecht und Missachtung demokratischer Prinzipien anerkennen.


Bundestag berät über Energiekrise und Defizit bei Krankenkassen

BERLIN: Der Bundestag befasst sich am Freitag (9.00 Uhr) mit einem erwarteten Milliardenloch bei den gesetzlichen Krankenkassen im kommenden Jahr. Ins Parlament eingebracht werden Gesetzespläne von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), die unter anderem eine Beitragsanhebung um 0,3 Prozentpunkte und einen zusätzlichen Bundeszuschuss von zwei Milliarden Euro vorsehen. Das Finanzpaket soll ein Minus von wohl 17 Milliarden Euro ausgleichen. Der Bundestag berät außerdem über einen Antrag der oppositionellen Union zur Energiekrise. Darin fordern CDU und CSU unter anderem, die Verordnung der Bundesregierung über die umstrittene Gasumlage sofort aufzuheben.


«Klimastreik» von Fridays For Future in 200 deutschen Städten

BERLIN: In ganz Deutschland und vielen weiteren Ländern sind am Freitag Demonstrationen für mehr Klimaschutz geplant. Die Klimaschutzbewegung Fridays For Future ruft zu einem weltweiten «Klimastreik» auf. Allein in Deutschland soll es Proteste in mehr als 200 Städten geben. Größere Demonstrationen sollen unter anderem in Berlin, Hamburg und Köln stattfinden. 270 Aktionen seien geplant. Unterstützt wird der Aufruf von vielen Natur- und Umweltschutzverbänden.


Bauminister wollen Wohnungsbau trotz Krise vorantreiben

STUTTGART: Trotz aktuell schwieriger Rahmenbedingungen wollen die Bauminister der Länder den Wohnungsbau weiter vorantreiben. «Wir haben es infolge von Krieg und Energiekrise auch mit einer Krise beim Bauen und Wohnen zu tun», sagte die Vorsitzende der Bauministerkonferenz, Baden-Württembergs Ressortchefin Nicole Razavi (CDU), der Deutschen Presse-Agentur. Bund und Länder müssten alles für Fortschritte beim Wohnungsbau tun. Zum Abschluss ihrer zweitägigen Beratungen wollen die Minister und Ministerinnen am Freitag (12.30 Uhr) in Stuttgart eine Erklärung abgeben.


Britscher Prinz Edward kommt nach Paderborn - Besuch beim Regiment

PADERBORN: Der jüngste Sohn der Anfang September gestorbenen britischen Königin Elizabeth II., Prinz Edward, kommt am Freitag nach Paderborn. Er besucht sein Regiment, die Royal Wessex Yeomanry, dessen Ehrenoberst er ist. Das Regiment ist in Paderborn-Sennelager stationiert.


Zweitägige Kommunal- und Senatswahlen beginnen in Tschechien

PRAG: In Tschechien beginnen am Freitag zweitägige Kommunal- und Teilsenatswahlen. Die Bürgerinnen und Bürger können ihre Stimme von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr und auch noch am Samstag abgeben. Entschieden wird über die Zusammensetzung der mehr als 6000 Stadt- und Gemeinderäte in dem EU- und Nato-Mitgliedstaat. Gleichzeitig werden in einem Drittel der 81 Wahlkreise zum Senat die Sitze im Oberhaus des Parlaments neu bestimmt. Die zweite Runde findet dabei eine Woche später statt. Die Abstimmung auf kommunaler Ebene gilt als Stimmungsbarometer für die Regierung des liberalkonservativen Ministerpräsidenten Petr Fiala.


BGH verkündet Urteil zu Autokauf unter dubiosen Umständen

KARLSRUHE: Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Freitag (9.00 Uhr) ein Urteil zu Betrügereien beim Gebrauchtwagen-Kauf. Ein Autohaus hatte einen Mercedes an einen ahnungslosen Händler weiterverkauft, obwohl das Auto nur geleast war. Der Käufer hat nun das Problem, dass die Leasinggesellschaft von Mercedes-Benz das Auto zurückfordert. Die Karlsruher Richterinnen und Richter haben zu entscheiden, wer in so einem Fall der rechtmäßige Eigentümer ist.


Volksfest beginnt: Fass-Anstich beim 175. Cannstatter Wasen

STUTTGART: Mit dem traditionellen Fass-Anstich beginnt am Freitag (16.00 Uhr) das 175. Cannstatter Volksfest. In diesem Jahr wird erstmals Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) im Dinkelacker-Festzelt das Fest eröffnen, wie die Veranstaltungsgesellschaft in Stuttgart mitteilte. In den vergangenen beiden Jahren war es coronabedingt ausgefallen.


Autorin Jenny Erpenbeck wird mit Uwe-Johnson-Literaturpreis geehrt

BERLIN/NEUBRANDENBURG: Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck wird am Freitag (18.00 Uhr) in Berlin mit dem Uwe-Johnson-Literaturpreis 2022 ausgezeichnet. Die 55-jährige Berlinerin erhält die mit 20.000 Euro dotierte Ehrung für ihren Roman «Kairos», wie die Mecklenburgische Literaturgesellschaft in Neubrandenburg mitteilte. Die Preisverleihung in der Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern ist ein Höhepunkt der Uwe-Johnson-Literaturtage, zu denen bis Ende Oktober Autoren in Neubrandenburg und Güstrow begrüßt werden.


Fußball-Nationalelf startet gegen Ungarn in die WM-Saison

LEIPZIG: In zwei Monaten beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft, doch am Freitag (20.45 Uhr) wartet auf die deutsche Nationalmannschaft in Leipzig erst einmal Ungarn. Bundestrainer Hansi Flick verfolgt in den Nations-League-Partien gegen den Tabellenführer sowie drei Tage später in London gegen England zwei Ziele: Mit zwei Siegen soll einerseits der Gruppensieg erzielt und die Qualifikation für das Final Four der Nations League im Juni 2023 erreicht werden - zum anderen will er die zwei Partien zum Einspielen für das WM-Turnier in Katar und als letzte Sichtungsmöglichkeit vor der Nominierung des DFB-Kaders nutzen.


Deutsche U21-Auswahl bestreitet Freundschaftsspiel gegen Frankreich

MAGDEBURG: Die deutsche U21-Nationalmannschaft trifft am Freitag (18.15 Uhr/ProSiebenMaxx) in Magdeburg auf die Auswahl Frankreichs. Nach der Partie steht für das Team von Trainer Antonio Di Salvo am Dienstag ein weiteres Freundschaftsspiel gegen England an.


Letzter Auftritt für Federer: Tennisstar im Doppel mit Nadal

LONDON: Roger Federer bestreitet an diesem Freitag das letzte offizielle Tennis-Match seiner Karriere. Beim Laver Cup in London steht der 41 Jahre alte Schweizer gemeinsam mit seinem langjährigen Rivalen Rafael Nadal im Doppel auf dem Platz. Das Duo bekommt es ab ca. 21.30 Uhr in London mit den beiden Amerikanern Jack Sock und Frances Tiafoe zu tun.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.