Das bringt der Freitag

Das bringt der Freitag

G7-Gipfel beginnt: Pandemiebekämpfung und Klimaschutz im Mittelpunkt

CARBIS BAY: Die Staats- und Regierungschefs der G7-Gruppe treffen sich am Freitag in der südwestenglischen Grafschaft Cornwall. Zum Auftakt wollen die Teilnehmer vor allem über die Erholung von der Corona-Pandemie sprechen, dabei stehen Fragen wie Spenden von Impfdosen und finanzielle Hilfen beim weltweiten Aufbau von Stätten für die Impfstoffproduktion im Fokus. Am Abend geht es bei einem Empfang mit Königin Elizabeth II. und Thronfolger Prinz Charles vornehmlich um den Umweltschutz und den Kampf gegen den Klimawandel.


Bundestag soll Pflegereform beschließen

BERLIN: Der Bundestag soll am Freitag noch eine Reihe von Gesetzen der großen Koalition beschließen. Eine Pflegereform sieht vor, dass Pflegekräfte künftig generell nach Tarif bezahlt werden müssen. Zugleich sollen Pflegebedürftige von steigenden Zuzahlungen im Heim entlastet werden. Dafür sollen sie Zuschläge bekommen, die den Eigenanteil für die reine Pflege senken. Zur Gegenfinanzierung soll der Bund einen Zuschuss in die Pflegeversicherung geben. Zudem soll der Pflegebeitrag für Kinderlose leicht auf 3,4 Prozent steigen.


Bundestag will Lieferkettengesetz beschließen

BERLIN: Die Koalition will an diesem Freitag das lange diskutierte Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in globalen Lieferketten beschließen. Kinder- und Zwangsarbeit sowie miserable Arbeitsbedingungen sollen ebenso eingedämmt werden wie Umweltzerstörung bei der Produktion. Die Unternehmen sollen zur Achtung entsprechender Standards verpflichtet werden. Die Verpflichtung soll sich auf den eigenen Geschäftsbereich sowie unmittelbare Zulieferer erstrecken.


Laschet und Scholz beim «Tag des deutschen Familienunternehmens»

BERLIN: Die Kanzlerkandidaten von Union und SPD, Armin Laschet und Olaf Scholz, reden am Freitag auf dem «Tag des deutschen Familienunternehmens». CDU-Chef Laschet spricht bei der Veranstaltung der Stiftung Familienunternehmen am Vormittag über die «Agenda für ein Modernisierungsjahrzehnt». Finanzminister Scholz (SPD) hält am Mittag eine Rede mit dem Titel «Klimaneutralität als Chance für Arbeitsplätze und Wohlstand».


Grünen-Parteitag startet

BERLIN: Die Grünen beginnen am Freitag (16.00 Uhr) mit ihrem dreitägigen digitalen Parteitag. Um die 800 Delegierte wollen bis Sonntag das Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen. Zudem soll Annalena Baerbock am Samstag als Kanzlerkandidatin bestätigt werden. In der gleichen Abstimmung sollen die Delegierten auch das Wahlkampf-Spitzenduo mit den beiden Parteichefs Baerbock und Robert Habeck bekräftigen. Inhaltliche Auseinandersetzungen werden vor allem zum Thema Klimaschutz erwartet, das am Freitagabend auf der Tagesordnung steht. Strittig ist, wie weitreichend einzelne Vorhaben etwa zu Tempolimits oder CO2-Preis ausfallen sollen.


Milchbauern protestieren für angemessene Milchpreise

HEIMENKIRCH/EDEWECHT: Angesichts extrem gestiegener Kosten für Futter und Energie bei nur mäßig steigenden Milchpreisen ruft die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) zum Protest auf. Am Freitag (11.00 Uhr) wollen Landwirtinnen und Landwirte in Bayern und Niedersachsen vor Molkerei-Betrieben von Hochland und dem Deutschen Milchkontor auf ihre Situation aufmerksam machen. Geplant sind Proteste im bayerischen Heimenkirch (Landkreis Lindau) sowie in den niedersächsischen Orten Edewecht (Landkreis Ammerland) und Zeven (Landkreis Rotenburg). Die Bäuerinnen und Bauern beklagen, dass die ihnen ausgezahlten Erzeugerpreise kaum gestiegen sind, obwohl die Weltmarktpreise seit Jahresbeginn spürbar gestiegen sind.


BER-Aufsichtsrat wählt am Freitag neuen Vorsitzenden

SCHÖNEFELD: Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) will am Freitag einen neuen Vorsitzenden wählen. Der bisherige Chef des Gremiums, Rainer Bretschneider, hatte vor längerem angekündigt, nicht erneut zur Verfügung zu stehen und den Posten Ende Juni zu räumen. Bretschneider sitzt dem Aufsichtsrat als Vertreter des Landes Brandenburg seit März 2017 vor. Der 72-Jährige geht nun in Rente. Auf der Aufsichtsratssitzung dürfte es erneut um die finanzielle Situation der Flughafengesellschaft gehen.


BGH urteilt über Nachbarschaftsstreit um Kiefer

KARLSRUHE/BERLIN: Der Bundesgerichtshof (BGH) urteilt am Freitag (9.00 Uhr) über einen Nachbarschaftsstreit um einen nadelnden Baum an der Grundstücksgrenze. Im Mittelpunkt steht eine vier Jahrzehnte alte Schwarzkiefer in Berlin, deren Äste seit langem über das Nachbargrundstück hängen. Den Nachbarn stören die herunterfallenden Zapfen und Nadeln. Die Frage ist, ob er die überhängenden Äste einfach abschneiden darf. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist ein solches Recht zur Selbsthilfe grundsätzlich vorgesehen. In dem Fall befürchten die Eigentümer der Kiefer allerdings, dass der Baum dann nicht mehr stabil steht oder sogar abstirbt.


Pulitzer-Preisträger werden verkündet

NEW YORK: Zum 105. Mal werden am Freitag (19.00 Uhr MESZ) in New York die Gewinner der renommierten Pulitzer-Preise bekanntgegeben. Wegen der Corona-Pandemie war die eigentlich für April geplante Verkündung der Auszeichnungen, die zu den bedeutendsten Ehrungen im Journalismus gehören, verschoben worden. Zudem hatten die Organisatoren deswegen die Teilnahmeregeln für Theater-Autoren geändert. Weil wegen der Pandemie ein Großteil der Bühnen schließen musste, waren nun auch Stücke zulässig, deren Aufführungen verschoben oder ganz abgesagt werden mussten - oder solche, die nicht in Theatern, sondern beispielsweise unter freiem Himmel oder im Internet aufgeführt wurden.


Filmpremiere in Berlin über Belarus-Proteste mit prominenten Gästen

BERLIN: Im Beisein der belarussischen Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja wird an diesem Freitag bei der Berlinale der Dokumentarfilm «Courage. Kunst und Demokratie in Belarus» seine Premiere feiern. Zu einer Podiumsdiskussion um den Film über die Proteste in Belarus ist auch die Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch angekündigt. Künstler galten bei der Revolution im vergangenen Jahr gegen Machthaber Alexander Lukaschenko als zentrale Kräfte, darunter auch Alexijewitsch.


Italien und Türkei bestreiten EM-Eröffnungsspiel

ROM: Mit dem Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien startet am Freitag (21.00 Uhr) die Fußball-Europameisterschaft. Der viermalige Weltmeister Italien will in der Partie im Olympiastadion von Rom nach der verpassten WM 2018 eine erfolgreiche Rückkehr auf die große Fußball-Bühne feiern. Weitere Gegner in der Gruppe A sind die Schweiz und Wales. Rom ist eine von elf Gastgeber-Städten der kontinentalen Titelkämpfe. Das EM-Finale findet am 11. Juli im Londoner Wembley-Stadion statt.


Zverev im Paris-Halbfinale gegen Tsitsipas - Nadal gegen Djokovic

PARIS: Alexander Zverev kämpft bei den French Open am Freitag um den Einzug ins Finale. Deutschlands bester Tennisspieler trifft in Paris im ersten Halbfinale ab 14.50 Uhr (Eurosport) auf den Griechen Stefanos Tsitsipas. Zverev ist der erste Deutsche seit Michael Stich vor 25 Jahren, der beim Sandplatz-Klassiker im Halbfinale steht. Der 24-Jährige will in der französischen Hauptstadt unbedingt seinen ersten Grand-Slam-Titel feiern. Im zweiten Halbfinale kommt es danach zum Giganten-Duell zwischen dem spanischen Topfavoriten Rafael Nadal und dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic aus Serbien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.