Covid-19 in Phukets Rotlichtviertel

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

PHUKET: Laut Gouverneur Pakrapong Thawiphat haben sich mehrere Ausländer und Thais im Rotlichtviertel an der Soi Bangla mit dem Coronavirus infiziert. 

Der Gouverneur bestätigte neun weitere Fälle. Darunter sind eine Kellnerin, eine Prostituierte, die viele Kontakte zu Ausländern hatte, eine Freiberuflerin, eine 27 Jahre alte Tänzerin, ein 28-jährger Türsteher, eine 25 Jahre alte schwedische Stewardess, ein 56-jähriger Ingenieur aus Frankreich und ein 62 Jahre alter Golflehrer aus Frankreich. Alle Infizierten werden in Krankenhäusern behandelt. Die Gesundheitsbehörden haben die jüngsten Fälle in zwei Gruppen unterteilt: diejenigen, die das Virus aus Europa eingeschleppt hatten, und diejenigen, die sich in den Bars und Clubs von Phuket infizierten. Inzwischen hat der Gouverneur die Schließung aller Bars an der Soi Bangla angeordnet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.