Touristen als Goldesel

Foto: epa/Azhar Rahim
Foto: epa/Azhar Rahim

KUALA LUMPUR: Flugpassagiere sollen ab 2018 bei Abflügen von Flughäfen in Malaysia eine Abgabe von umgerechnet 20 Cent bezahlen. Die Abgabe werde sowohl für Inlands- wie Auslandsflüge erhoben, teilte die malaysische Luftfahrtbehörde den Medien mit.

Im Plan sei zusätzlich eine Erhöhung der bereits jetzt erhobenen „Serviceabgabe“ für Flüge zu Zielen außerhalb der ASEAN-Region von umgerechnet 9,90 Euro auf 14,45 Euro. Diese Abgabe soll in Zukunft für Flughäfen Malaysias gleich sein. Bisher galten für den internationalen Flughafen von Kuala Lumpur KLIA1 und dem Budgetflughafen KLIA2 unterschiedliche Abgabehöhen. Die Serviceabgabe für Flüge zu Destinationen in ASEAN soll jedoch bei den bisherigen umgerechnet 6,93 Euro bleiben. Ab dem 1. September werden Ausländer für Übernachtungen in Hotels zudem mit einer Touristensteuer in Höhe von umgerechnet 1,98 Euro pro Nacht zur Kasse gebeten.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.