Von der Leyen zu Besuch bei Bundeswehr in Jordanien

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Foto: epa/Hayoung Jeon
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Foto: epa/Hayoung Jeon

AMMAN (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zu einem Besuch bei den in Jordanien stationierten Bundeswehreinheiten eingetroffen. Die CDU-Politikerin wurde dabei am Samstag von Verteidigungspolitikern der Bundestagsfraktionen begleitet. Die Bundeswehr ist von Jordanien aus am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak beteiligt.

Dem deutschen Einsatzkontingent der internationalen Allianz gegen den IS gehören auf dem Luftwaffenstützpunkt Al-Asrak im Osten Jordaniens etwa 290 Soldaten an. Es sind dort vier «Tornado»-Aufklärungsjets und ein Tankflugzeug stationiert.

Der Bundestag hatte nach den Terroranschlägen in Paris vom November 2015 beschlossen, Frankreich und die internationale Koalition gegen den IS militärisch zu unterstützen. Die deutschen Soldaten waren zunächst vom türkischen Flughafen Incirlik im Einsatz, dann aber nach Jordanien umgezogen, nachdem die Türkei deutschen Parlamentariern Besuche bei den Soldaten verweigert hatte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.