Volle Strände und Straßen am Muttertag

Foto: Facebook / Sophon Cable
Foto: Facebook / Sophon Cable

PATTAYA: Das lange Wochenende nutzten viele Einheimische aus den umliegenden Provinzen und Bangkok, um die freien Tage in Pattaya zu verbringen.

Die Strände zwischen Jomtien und Najomtien erfreuten sich traditionelle wieder einen guten Zulauf von einheimischen Touristen. So schätzen Thais, dass sie hier ihr Fahrzeug direkt am Strand parken können, um mit der Familie zu picknicken. Foto: Facebook / Sophon Cable
Die Strände zwischen Jomtien und Najomtien erfreuten sich traditionell wieder einen guten Zulauf von einheimischen Touristen. So schätzen Thais, dass sie hier ihr Fahrzeug direkt am Strand parken können, um mit der Familie zu picknicken. Foto: Facebook / Sophon Cable

Hotspots stellten besonders die Strände zwischen Jomtien und Najomtien dar, wo es sich viele thailändische Familien auf ausgebreiteten Matten bequem machten, um gemeinsam zu baden, frische Meeresfrüchte und andere Snacks von den fliegenden Händlern zu vertilgen sowie natürlich auch die ein oder andere Flasche Bier oder Whisky zu leeren. Die Einkaufszentren, allen voran das Terminal 21 Pattaya am Kreisverkehr in Naklua, erfreuten sich das ganze Wochenende lang einen regen Zulauf von einheimischen Besuchern.

Blechlawine staute sich mehrere Kilometer

Am Montag wälzte sich die Blechlawine auf der Sukhumvit Road zeitweise nur noch im Schritttempo vorwärts, als die Rückreisewelle nach Bangkok und in die Provinzen einsetzte. Hotels, Gastronomiebetriebe, der Einzelhandel und Strandhändler können somit auf ein geschäftiges Wochenende in der Nebensaison zurückblicken, in der es in den letzten Wochen ansonsten recht beschaulich in der Touristenmetropole zuging.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 13.08.19 21:01
Das Bild sagt ja auch eigentlich alles.
Die volle Straßenseite sind die Menschen die gehen und die leere Seite die die kommen. 555
Joerg Agner 13.08.19 16:38
Das einzige was mir sofort auffällt ...
sind die Motorradfahrer auf dem Bürgersteig :-) . War dar nicht etwas wie man darf das nicht mehr ?
Ingo Kerp 13.08.19 15:02
Und ab heute wieder gähnende Leere, wie gehabt. Da reißt auch ein Wochenende den Umsatz nicht raus.
Thomas Thoenes 13.08.19 12:33
erfreuten sich...regen Zulauf von Besuchern.
Genau das ist das Problem. Es sind halt nur Besucher und keine Kunden. Klar wollen alle mal die neue Mall Terminal21 sehen die seit Eröffnung noch nicht hier waren. Aber mit Besuchern wird halt keine Kohle gemacht. Am Strand nicht anders. Wie beschrieben bringen die Thais ihre Sitzmatten mit und auch mehr und mehr ihr Essen und Trinken. Also auch hier kein Geschäft für die Liegestuhlverleiher. Und wenn das Bild zum Bericht einen vollen Strand zeigen soll, dann gute Nacht. Könnte Rimini Nebensaison Montag Morgen 5:30 sein.