Deutscher Aktienmarkt wenig bewegt vor EZB und US-Inflationsdaten

Foto: Pixabay/Сериал Бригада
Foto: Pixabay/Сериал Бригада

FRANKFURT/MAIN: Vor den mit Spannung erwarteten Inflationsdaten aus den USA und geldpolitischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag zunächst wenig getan. Der Dax sank wenige Minuten nach dem Handelsstart um 0,14 Prozent auf 15.560 Punkte. Der MDax stieg um 0,11 Prozent auf 33.842 Punkte. Der EuroStoxx 50 notierte fast unverändert.

Mit deutlich mehr Bewegung rechneten Marktteilnehmer am Nachmittag ab 14.30 Uhr, wenn EZB-Präsidentin Christine Lagarde in der Pressekonferenz die neuesten Projektionen der Notenbank und die Inflationsprognosen erläutern wird. Zu dieser Uhrzeit werden dann auch die US-Verbraucherpreise veröffentlicht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.