Verkäufer gefälschter Uhren bedroht Touristen

Foto: Pattaya Eastern News/Thaivisa
Foto: Pattaya Eastern News/Thaivisa

PATTAYA: Ein Verkäufer gefälschter Uhren wurde von der Polizei festgenommen, weil er Touristen bedroht haben soll.

Ein zweiminütiges Video zeigt, wie der 26-Jährige die Kopien mehreren Ausländern in einer Bar anbot. Die Touristen feilschten eine Weile um den Preis, lehnten dann aber den Kauf von Uhren ab. Daraufhin bedrohte der wütende Verkäufer die Ausländer, auch mit der Polizei. Beamte der Touristenpolizei und der Immigration verhafteten den Thai. Er behauptete, ein Tourist habe eine Uhr ihm zurückgeworfen und seine Eltern beleidigt. Letztlich entschuldigte sich der Verkäufer, Pattayas Image beschädigt zu haben, heißt es weiter bei „Pattaya Eastern News“. Der Mann soll wegen Besitz und Verkauf gefälschter Uhren sowie wegen öffentlicher Störung angeklagt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 17.02.19 12:16
In Pattaya werden gefälschte Uhren angeboten? Unlaublich! Da hat doch bisher jeder Käufer angenommen, die 1.000 THB Rolex sei ein Sonderangebot mit hoechster Qualität.
Juergen Bongard 17.02.19 12:13
Vielleicht sollten
manche hier ihre Urteile erst fällen, wenn die ganze Wahrheit bekannt ist. Mir ist noch nie ein Thai-Verkäufer unangenehm aufgefallen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Tourist ihn verächtlich behandelt und die Familie beleidigt hat. Diese Aussage kommt nicht von ungefähr und ich musste leider öfters Zeuge eines solchen Verhaltens von Touristen sein. Sie sind Urlauber hier und geniessen die Vorzüge, aber die Menschen selbst verachten sie. Sollte man sich nicht wundern, wenn das zurück gegeben wird.
Jürgen Franke 17.02.19 09:56
Die Thais, die etwas verkaufen wollen,
wissen sehr schnell, wem sie etwas andrehen können und wem nicht. Nach ein paar Tagen sollte auch jeder Tourist das begriffen haben.
Thomas Thoenes 16.02.19 22:13
Ja die Vögel kann ich ja leiden
wie Zahnschmerzen. Wenn die immer versuchen ihren Schrott zu verkaufen und sich im Minutentakt abwechseln. Zu mir persönlich ist noch keiner von denen Frech geworden. Macht vielleicht mein Aussehen obwohl ich gaaanz friedlich bin.(Jetzt so im gesetzten Alter :-) ) Aber wenn ich sehe wie mit den meisten Touris umgehen könnt ich brechen. Die Mädels die versuchen ihren Schmuck oder Rosen an den Mann zu bringen sind da viel umgänglicher und akzeptieren ein Nein ohne ihr lächeln zu verlieren.