Umweltaktivist: Bangkok zur Umweltkontrollzone erklären

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der Umweltaktivist Srisuwan Janya will durch eine Anordnung des Verwaltungsgerichts erreichen, dass der Premierminister, die nationale Umweltbehörde und Bangkoks Gouverneur die Hauptstadt zu einer Umweltkontrollzone erklären.

So soll gegen den hartnäckigen Smog vorgegangen werden. Die Umwandlung von Bangkok in eine Umweltkontrollzone würde die betroffenen Behörden in die Lage versetzen, sofort Vorschriften und Maßnahmen durchzusetzen, sagte Srisuwang. Er will am heutigen Donnerstag um 10.30 Uhr die Petition beim Verwaltungsgericht einreichen. Gemäß dem Umweltschützer, der Präsident der Stop Global Warming Association ist, haben Behörden die Verschmutzungsprobleme bisher ignoriert. Das habe dazu geführt, dass Millionen Menschen an Atemwegserkrankungen leiden. Der Ministerpräsident, die nationale Umweltbehörde und der Gouverneur von Bangkok sollten die gesetzlich eingeräumte Macht nutzen, um die Gesundheit aller Bangkoker zu schützen. Wenn nichts unternommen werde, um dieses Problem zu lösen, seien das Leben der Menschen, ihre Gesundheit und sogar ihre Vermögenswerte gefährdet..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

required fields
Jurgen Steinhoff 19/01/2019 03:36
Rechtschreibung und Schulbildung, Herr Franke
Glaube schon, dass ich genug Schulbildung "genossen" habe und danke Hansruedi für eine gute Antwort, Dass sich bei mir hin und wieder ein Rechtschreibfehler einschleicht, bitte ich zu entschuldigen. (nobody is perfect) Versuche das in Massen zu halten. Früher war das einfacher, aber seitdem ich in Norwegen lebe und norwegisch meine 2. Muttersprache geworden ist, ist es oft schwierig die Rechtschreibung auseinander zu halten . Da beide Sprachen aus dem Germanischen abstammen, ist die Schreibweise einiger Ausdrücke sehr ähnlich, aber eben nicht gleich... Hoffe aber, dass ich mich verständlch ausdrücke.
Hansruedi Bütler 18/01/2019 19:54
Professor Hansruedi Bütler :-)
Vielen Dank für die Blumen, welche mir aber nicht zustehen. Ich verstehe Sie gut, dass gewisse Fachausdrücke nicht unbedingt Allgemeingut darstellen. Wenn mir ein Fachausdruck nicht geläufig ist, Google ich ihn einfachheitshalber. Bei 1500 Zeichen inkl. Leerschläge ist es einfach nur selten möglich Fachausdrücke "auszudeutschen", vor allen dann wenn sie international gebräuchlich sind und daher in fast jedem Verzeichnis aufgelistet sind. Grundsätzlich freut es mich aber, wenn Sie konstruktive Kritik üben und werde deshalb wo immer möglich, Ihrem Wunsch nachkommen. Es gab auch schon andere Leser die dies an meinen Texten bemängelt haben und auch denen gilt die gleiche Antwort: Wenn Bildung nicht weh tut, sollte man sie nutzen. Dies gilt selbstverständlich auch für mich!!! Mit meinen 71 Jahren vermag ich immer noch mit großer Freude, jeden Tag etwas Neues dazuzulernen. Auch mir wird bewusst, dass je mehr ich weiß, desto intensiver ich merke, was ich alles noch nicht weiß! Mit freundlichen Gruß Hansruedi
Jürgen Franke 18/01/2019 11:18
Herr Steinhoff, bedauerlicherweise setzt
Herr Bütler etwas Schulbildung für das Verständnis seiner Kommentare voraus. Offensichtlich funktioniert bei Ihnen die Rechtschreibprüfung nicht, denn es sind nicht Artickel, sondern Artikel
Jurgen Steinhoff 18/01/2019 10:02
Proffessor Hansruedi Bütler?
Was haben sie eigentlich in ihrem vorigem Leben gemacht? Astatt Dr. Ulm sollte es lieber Prof. Bütler heissen? Ihre Artickel sind sehr korrekt, glaube ich jedenfalls. Aber etwas weniger Fachausdrücke und stattdessen einfachere Erklärungen wüden ihre Artickel mehr verständlich machen.
Hansruedi Bütler 17/01/2019 22:06
Dioxin ist nicht gleich Dioxin
Dioxin ist ein Sammelbegriff für diverse Dibenzofurane und Dibenzodioxine. Die letztere Stoffklasse, welche perchloriert sein kann, gehört mitunter zu den giftigsten bekannten organischen Substanzen. Unter perchloriert versteht man, dass alle noch möglichen "freien Stellen" mit dem Element Chlor abgesättigt sind. Zu ihnen zählt das wohl bekannteste 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin (TCDD), auch als Seveso-Gift bekannt. Dieses extrem schwer abbaubare Gift entsteht nicht einfach beim Verbrennen von Plastik, da das zur extremen Giftigkeit fehlende Chlor nicht immer vorhanden ist. Daher entstehen oft die wenig bis ungiftigen, unchlorierten Dibenzofurane und Dibenzodioxine, welche zum Teil auch nicht gerade harmlos, dafür aber biologisch abbaubar sind! Extrem gefährlich ist das in TH beliebte Abbrennen von Hausmüll, der oft Plastik (braucht es aber nicht unbedingt), Kochsalz aus Speiseresten und Kupferdraht enthält. Dabei entsteht dann bei der richtigen Temperatur das hochgiftige 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin (Seveso-Gift). Das Kochsalz (NaCl) liefert das benötigte Chlor und Kupfer wirkt als zwingend notwendiger Katalysator für die Chlorierung zum hochgiftigen Tetrachlordibenzo-p-Dioxin. Vielleicht wird jetzt auch ersichtlich, warum ob der guten Luft in TH, so viele Menschen an Krebs sterben. 2,3,7,8-Tetrachlordibenzo-p-dioxin gilt als extrem starkes Blut- und Leberkrebs-Gift!!! Bayer hat da beste Erfahrungen!!!