Touristenansturm am Phuket Airport

Phuket International Airport. Archivbild: Stock.Foto.Touch / Adobe Stock
Phuket International Airport. Archivbild: Stock.Foto.Touch / Adobe Stock

PHUKET: Der internationale Flughafen Phuket erwartet während des chinesischen Mondneujahrsfestes, das am Sonntag (4. Februar 2024) begonnen hat und bis zum 16. Februar 2024 dauert, einen massiven Zustrom von Touristen.

Laut Angaben von Monchai Tanod, dem Direktor des Flughafens, wird mit durchschnittlich 49.000 Touristen pro Tag gerechnet, was die Gesamtanzahl der Ankünfte während des 13-tägigen Festivals auf 640.000 erhöhen wird, darunter 430.000 internationale Besucher.

Airports of Thailand (AOT), Betreiber des Flughafens, erwarten in diesem Zeitraum insgesamt 3.915 Flüge, darunter 2.298 internationale und 1.617 Inlandsflüge. Um diesen Anstieg an Passagieren zu bewältigen, hat das Flughafenmanagement seine Maßnahmen zur Sicherstellung von Effizienz und Sicherheit verstärkt.

Zu den neuen Maßnahmen gehören die Implementierung von Echtzeit-Passagierverfolgungssystemen und Selbstbedienungskiosken, um eine schnelle und bequeme Abfertigung zu gewährleisten. Zusätzlich wurde der Flughafen festlich dekoriert und plant am 8. Februar 2024 Aktivitäten für die Besucher sowie die Verteilung von Souvenirs.

Reisenden wird empfohlen, zwei bis drei Stunden vor ihrem Abflug am Flughafen anzukommen. Fluginformationen können über die „SAWASDEE by AOT“-App oder das Kontaktzentrum des Flughafens überprüft werden.

Währenddessen erwartet die Thailändische Tourismusbehörde (TAT) auf Koh Samui ebenfalls einen Anstieg der Touristenankünfte, insbesondere aus China. Die Visumbefreiung und das chinesische Neujahrsfest haben bereits zu einem Anstieg chinesischer Touristen geführt. Allein am 1. Februar 2024 landete ein Direktflug mit 138 Urlaubern aus China auf dem Flughafen von Samui, und es wird erwartet, dass die Zahl der chinesischen Touristen auf der Insel bis Ende Februar 5.000 erreichen wird.

Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, erhöht Bangkok Airways die Anzahl der Direktflüge von Chongqing und Chengdu nach Koh Samui auf vier Tage pro Woche. Im Januar besuchten bereits rund 4.000 chinesische Touristen die Insel, was Koh Samui zu einem der beliebtesten Reiseziele auf der chinesischen Plattform CTrip macht.

Kanokkittika Kritwuthikorn, TAT-Direktorin für Koh Samui, betonte die positiven Auswirkungen der Regierungspolitik zur Visumbefreiung sowie die erfolgreichen Werbekampagnen der Tourism Association of Koh Samui und die Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern, die zum steigenden Interesse chinesischer Reisender beitragen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Urs Zuchart 05.02.24 17:20
SUPER
Wahrscheinlich bringen sie auch noch den Reis mit, und wenn dann das Alkoholverbot am Nachmittag noch aufgehoben wird, dann sprudeln die Kassen... und die Abfallberge wachsen ins unermessliche,
Das nennt sich dann "grüner Tourismus" weil 50 % auf den Feldern und der rest in der Luft landet.
EINE ERNSTE FRAGE:
Wohin wandert der Müll ?
Ich habe noch keine Verbrennungsanlage in Thailand (ausser auf freiem Feld oder Müllhalden) gesehen,
Ingo Kerp 05.02.24 12:30
Achtung, die Quali-Touris auch CHN kommen und überschwemmen die Insel mit Geld. Wünschen wir allen gute Geschäfte und viel Vergnügen.