Tödlicher Flugzeugabsturz in Hessen

BENSHEIM/DARMSTADT (dpa) - Tragisches Ende eines Rundflugs: In Südhessen stürzt eine Propellermaschine ab. Zwei Menschen sterben: Der Pilot und eine 18-Jährige.

Beim Absturz eines Propellerleichtflugzeugs in Südhessen sind zwei Menschen ums Leben gekommen: der 32 Jahre alte Pilot und eine 18-Jährige. Das Leichtflugzeug war am Samstag auf einem Acker bei Bensheim aufgeschlagen. Die Ursache für das Unglück war am Sonntag noch unklar. Der Pilot war ein Deutscher, der zuletzt in der Schweiz wohnte, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mitteilten.

Das Flugzeug schlug in der Nähe der Autobahn 5 auf. «Das Wrack der Maschine ist mittlerweile zur näheren Untersuchung sichergestellt und abtransportiert worden», sagte ein Sprecher der Polizei. Die Ermittlungen zur Absturzursache könnten noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sicherten Spuren vor Ort.

Ersten Ermittlungen zufolge war das Leichtflugzeug gegen 15 Uhr zu einem Rundflug vom Flugplatz Worms aus gestartet. Auf Bildern von der Unglücksstelle war zu sehen, wie es völlig zertrümmert am Boden lag. Die Kabine war eingedrückt, der Propeller umgeknickt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.