Thailand verschiebt touristische Öffnung auf November

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Die Regierung hat die Öffnung Bangkoks und mehrerer Touristengebiete für gegen Covid-19 geimpfte ausländische Besucher auf November verschoben, da die Impfquoten in den betreffenden Gebieten hinter den Zielvorgaben zurückgeblieben seien, teilte der Gouverneur der Thailändischen Tourismusbehörde (TAT) Yuthasak Supasorn am Mittwoch der Presse mit.

Ursprünglich plante Thailand, ab Oktober vollständig gegen Covid-19 geimpfte Ausländer ohne Quarantäne in der Hauptstadt Bangkok sowie in populären Touristengebieten wie Hua Hin, Pattaya und Chiang Mai willkommen zu heißen, um die am Boden liegendn Tourismusbranche des Landes wiederzubeleben.

„Die Städte,die Teil des Modells zur Wiedereröffnung des Landes sind, haben die auferlegte Impfquote von 70 Prozent nicht erreicht, so dass wir den Termin auf November verschieben müssen“, sagte der TAT-Gouverneur auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Obwohl das Königreich ein Produktionszentrum für den Impfstoff von AstraZeneca ist und Premierminister Prayut Chan-o-cha am Mittwoch versprach, die Massenimpfungen beschleunigen zu wollen, kommt die Impfkampagne der Regierung nur schleppend voran.

Bislang haben 44 Prozent der Einwohner Bangkoks zwei Impfdosen erhalten, wie aus den von der Regierung veröffentlichten Daten hervorgeht. Landesweit sollen 22 Prozent der schätzungsweise 72 Millionen Einwohner Thailands geimpft worden sein.

Mindestens 98 Prozent der mehr als 1,5 Millionen Coronavirus-Infektionen und 15.753 Todesfälle in Thailand seit April dieses Jahres sollen auf den Ausbruch der hochansteckenden Delta-Variante zurückzuführen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ling 25.09.21 09:20
@Marcel Wallace
In 2020 musste ich mehrmals meinen Flug verschieben, habe mich dann für die Quarantäne entschieden und bin Ende Januar 2021 eingereist. Die ASQ in Bangkok habe ich nicht als Abzocke empfunden und mit dem Hotel Amber Sukhumvit 85 war ich vollkommen zufrieden bei einem Preis von 32 K alles inklusive. Habe es nicht bereut und kann dir den Weg nur empfehlen. Nach den 14 Tagen kannst du auch in den Isaan reisen, es gibt keine Reisebeschränkung.
Michael Meier 25.09.21 02:10
@ Martin
Die Liebste muß sich eben in ihrem Ampoe erkundigen was da geht.
Klaus Huber 25.09.21 02:00
Franky, Dezember schaff ich nicht aber ein anders Mal dann.
Martin Merten 24.09.21 23:53
@Michael Meier
Hallo Michael.
Sie lebt in der Nähe von Khon Kaen.
Ich bin bereits 2 x geimpft. Habe leider keine genauen Infos wie es am besten ist und wie es aussieht mit dem "Coronahotel", oder ob ich direkt in BKK umsteigen kann und weiter fliegen nach Khon Kaen.
Leider ist der Informationsfluss etwas ins stocken geraten

Norbert Schrader 24.09.21 20:50
Jomtien Franky, Hops
Kein leckeres Bier als in Hops? Naja, da kann man geteilter Meinung sein. Aber in guter, freundschaftlicher Gesellschaft wird jedes Bier lecker.
Ich bin gerne ins Hops gegangen. Meine Begleitungen waren immer begeistert, obwohl ich denen nicht zutraute, dass sie etwas von Bier verstehen. Aber das Umfeld begeisterte sie alle.
Eines Abends waren am Nebentisch Chinesen, wie üblich größere Gruppe. Sie bestellten Bier im 3 Liter Glas. Ob es vom Service Absicht war, kann ich nicht sagen. Jedenfalls bekam jeder ein 3 Liter Glas, auch die Frauen. Es gab ein riesiges Gegrölle. Im Fernsehen rund um die Bierbar sangen die 3 Tenöre. Der Clip von den 3 Tenören wurde beendet und irgend etwas mit Bier wurde gesendet. Ich kann nicht sagen, wie die Saufparty ausgegangen ist. Angesicht der in Fahrt gekommenen Chinesen wollte meine Begleitung den Ort wechseln. Hoffe, Hops wird Corona überstehen.
Jomtien Franky 24.09.21 20:10
Hops
@Klaus Huber: Im Dezember bin ich dann auch im Hops dabei. Gibt kein leckereres Bierchen als dort....
Klaus Huber 24.09.21 14:30
Verstanden Andy, ich hoffe wir sehen uns "demnächst" vielleicht im/am Hops?
Martin, herzlichen Glückwunsch (ich hab das (zweite) Wagnis nicht bereut). Durchhalten, der allgemeine Konsens ist wohl Dezember könnte noch verhagelt werden, aber nach Weihnachten zunehmend sonnig und derzeit kein neuer C-Taifun in Sicht. Oder "Abkürzung" Quarantäne.
Michael Meier 24.09.21 13:00
@ Martin
Leider hast du nicht geschrieben ...wo im Isaan deine Kleine wartet. In einigen Chang Wats muß man nicht in Quarantäne wenn man doppelt geimpft ist . Nur 2x PCR Tests. Es ist nicht schwierig in den Isaan zu fliegen. Informiere dich da wo sie lebt und erzähle uns bitte was läuft.
Andy 24.09.21 12:00
Guten Morgen Dieter
Zur Aufklärung,
Meine Thaifrau lebt immer hier.
Sie war noch nie in Deutschland.
Da ich hier und dort den selben Hausstand habe, reise ich immer nur mit den Klamotten am Leib, dem Reisepass und dem sehr wichtigen Portmonee.
Ist sehr angenehm.
Das mitbringen von irgendwelchen Sachen, für irgendwelche Leute, habe ich schon lange aufgegeben.
Wer was will, kann selbst hierher fliegen.
Also Dieter, schönes Wochenende
Dieter Kowalski 24.09.21 10:00
@ Andy
Du reist also ohne Gepäck, UND hast eine Thaifrau ?
Kann ich kaum glauben ;-) Normalerweise haben wir immer Übergepäck, bei dem ganzen Zeugs das meine Frau so benötigt oder unbedingt nach TH oder in die andere Richtung mitschleppen muss. Habe vor ein paar Jahren 130kg bei Thai-Airways eingecheckt, ansonsten immer 80kg plus Handgepäck bei EVA.
Norbert Schettler 24.09.21 09:40
Johann
Moin, natürlich muss er das. Aber er schreibt doch, die Reise in den Isaan wird wohl schwierig. Das dürfte jedoch ein Leichtes sein.
Also am besten gleich mindestens 6 Wochen buchen, dann lohnt es sich auch -;)
Johann Mueller 24.09.21 07:50
@Norbert
GM Norbert - muss Hr. Merten nach Ankunft in BKK nicht zuerst in Quarantäne ?
Auch von meiner Seite; Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit Herr Merten !
Norbert Schettler 24.09.21 07:00
Martin Merten
Wenn Sie erst mal in Bangkok (oder auch Phuket) angekommen sind, ist es absolut kein Problem, weiter in den Isaan zu reisen. Von Bkk aus gibt es Flieger, Zug oder Bus, je nachdem wohin Sie wollen oder müssen.
Also, packen Sie's an, Ihre Holde und das ganze Dorf wartet auf Sie. Viel Glück und Erfolg wünsche ich.
Martin Merten 23.09.21 23:35
wollte heiraten
leider muss die Hochzeit wieder warten, da eine Reise in den Isan wohl eher schwierig wird.
2 x schon die Papiere umsonst gefertigt.....außer Spesen nichts gewesen......die Papiere sind leider immer nur 6 Monate gültig....es ist ein Trauerspiel
Andy 23.09.21 23:35
Klaus
Aufgrund einer blöden Krankheit bin ich Frührentner und habe Zeit im Überfluss.
Blöd ist, dass mir diese Krankheit auch mein Leben verkürzt.
Ich wollte mir aber von der weltweiten Pandemie mein Lebensabend nicht bestimmen lassen.
Deshalb der Weg über ALQ. den ich nicht bereue.
Ps. s'presiert und huttelei versteht nicht jeder.
Andy 23.09.21 20:20
Marcel
Ich bin Anfang Juni eingereist, habe ALQ in Pattaya gebucht, da ich hier wohne, da war der Transfer von Flughafen dabei. Weil ich immer Gepäcklos reise, konnte mich meine Frau, die in meinem Haus lebt, mit dem Notwendigsten in der Quarantäne versorgen.
Der Preis war ok, die Leistung auch.
Habe heute mein Visum zum 3 mal verlängert, also kein Problem, wenn du länger bleiben willst.
Drücke dir die Daumen, dass es klappt.
Wenn du mal angefangen hast, mit dem Ticket, Visa, coe, dann geht's schnell
Klaus Huber 23.09.21 20:10
Andy, ging mir ähnlich. Ich dachte Oktober 2020 sie MÜSSEN öffnen. Aber zur arbeitenden Bevölkerung gehörend bin ich zu Hause geblieben. Allerdings der Dezemberausbruch gab ihnen (ungewollt) dann doch recht.
Marcel Wallace 23.09.21 19:20
@Andy
wann und wo bist du denn den Weg über die Q gegangen? war dann eher eine Abzocke oder preislich fair? Bin da für diesen Winter am überlegen....
Andy 23.09.21 18:34
Öffnung verschoben
War ja eigentlich klar.
Chonburi, dunkelrote Zone,
Schule geschlossen, Bar's zu, Restaurant's nur bis 20 Uhr geöffnet, kein Alkoholausschank,
Wer will da für wen öffnen?
Ob das im November klappt, ist auch noch nicht so sicher.
Übrigens, mit der Öffnung im Oktober habe ich auch gerechnet, 2020.
Nach langem Warten, bin ich dann den Weg über die Quarantäne gegangen.
Thomas Thoenes 23.09.21 18:00
Mal gut das nur der Monat da steht und nicht
das Jahr. So bleibt noch Spielraum.
Marcel Wallace 23.09.21 17:50
@Franky Danke für die Eindrücke..
...und dass du mithilfst....schon traurig, dass du mithelfen musst und nicht die eigene Regierung. wahrlich traurig.....Ich hätte in TH auch schon vieles erlebt aber dieses Drama toppt alles...und wie immer muss die Bevölkerung leiden und wird im Stich gelassen....und ich kann mir seeeehr gut vorstellen, dass die 20% stimmen. Gibt es ja auch offizielle Zahlen dazu. Diese sind leicht darunter, aber es gibt genug ohne Rechnung im Tourismus, was in der Statistik nicht erscheint, aber Leute dennoch von diesem Geld abhängig sind. Ich hoffe einmal sehr dass spätestens Dezember alle geimpften Touristen ohne Quarantäne und behördlichen Unfug einreisen dürfen, sonst wird es richtig bitter
Phi Nott 23.09.21 17:40
Laut RKI

sind in Thailand von 69.950.844 Einwohnern lediglich 2,16% (!!!) infiziert. Wohlgemerkt infiziert, nicht unbedingt erkrankt. Zum Vergleich: in Deutschland beträgt die Quote der Infizierten 5,02%, Österreich 8,06% und Schweiz 9,53%. Und Indien mit seinen über 1.3 Mrd. Bewohnern verzeichnet eine Infektionsrate von 2.41%. (Alle Zahlen vom RKI mit Stand 23.09.2001) Aber nur in Thailand werden die Notstandsmaßnahmen immer wieder verlängert - warum wohl....?
Jomtien Franky 23.09.21 16:10
@Christian
In der Tat völlig korrekt, da wird viel Impfstoff produziert. Aber die haben auch 1,3 Milliarden Einwohner, die zum Teil in nicht gut zu erreichenden Gegenden wohnen, und über eine große Fläche verteilt. Und die schaffen das trotzdem, mit der veralteten Infrastruktur, die da immer noch besteht. Da muss man mal Respekt zollen. Hätte Onkel Tu mal hier und da was früher bestellt, statt sein Land einfach nur dicht zu machen, dann wären wir in TH jetzt wesentlich weiter und die Bevölkerung müsste nicht so darben. Einfach nur traurig, ich kenne in Pattaya und in Samut Sakhon betroffene Familien, die ohne meine Unterstützung jetzt unter einer Brücke schlafen würden, oder sich gar schon das Leben genommen hätten. Wenn die Zahlen stimmen, und wirklich 20% direkt vom Tourismus abhängen, dann wird der Kessel bald überkochen, zumindest unter denen, die nicht Mama oder Oma im Norden auf dem Land haben...
(diesmal ohne Tippfehler, weil auf dem Computer geschrieben)
Christian St 23.09.21 15:50
@Franky
Indien ist das Land , wo die meisten Impfstoffe produziert werden.
Dort sollte der überwiegende Teil des Impfstoff für die Welt hergestellt werden, der dann von der WHO verteilt werden sollte. Leider kam der große Corona Ausbruch, der Delta Variante dazwischen.
Keine Regierung der Welt hätte es sich leisten können, Impfstoffe zu exportieren und eigene Bürger sterben zu lassen.
Ich weiß da auch keine Lösung. So schlimm das ist.
Jomtien Franky 23.09.21 15:20
Die sollten mal...
...sich ein Beispiel an Indien nehmen. Ein viel ärmeren Land, aber die impfen ca. 14 Millionen TÄGLICH.... In der Spitze sogar 24 Millionen an einem Tag. So geht das mit Beschaffung von Impfstoff und Impflogistik! Mit der Geschwindigkeit wären die Thais in weniger als 1 Wocge mindestens einmalig geimpft...
Ingo Kerp 23.09.21 13:50
"Oeffnung verschieben" ist das neue geflügelte Schlagwort in TH. Mindestens einmal pro Woche, wenn nicht gar noch oefter ist es zu hoeren und zu lesen. Ist es den Verkündenden nicht doch langsam peinlich, immer wieder mit einer neuen Verschiebung um die Ecke zu kommen? Kein Impfstoff, keine Oeffnung. Warum wartet man nicht ab, bis es das Grand Opening in TH gibt, da über 70% geimpft sind und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder geoeffnet werden kann? Dann würde auch die Glaubwürdigkeit nicht mehr so leiden.
Rainer Hi. 23.09.21 13:20
Das sich die 70% bis Oktober nicht ausgehen war eigentlich jedem von uns klar, aber die Verantwortlichen haben es nicht so mit Mathematik. Aber was die paar ordentlich geimpften Touristen, die ueberhaupt nach TH wollen, fuer einen Schaden anrichten koennen wenn sie nicht 14 Tage in Quarantaene gehen ist mir allerdings nicht klar. Bei einer Oeffnung im Oktober bekämen die Betriebe wenigstens etwas Umsatz und können v.a. wieder hochfahren, sodass sie dann für den Dezember, wenn vielleicht wirklich alles geöffnet wird, bereit wären.
Es geht nicht einfach auf Knopfdruck von einem Tag auf den anderen, wie sich das die Pinocchios so vorstellen.
Georg Meyer 23.09.21 13:15
Norbert...denken und versprechen
Eigentlich ist doch alles nur eine einfache Mathe Aufgabe. Der Gesundheitsminister weis doch, was und wieviel vertraglich gebunden ist und wann zur Lieferung ansteht. Von flächendeckender Impfung ist schon lange keine Rede mehr, nur die Touristen Gebiete. Kann man doch ganz einfach ausrechnen, oder?
Erfolgsmeldungen ohne Angabe der Beschleunigung durch WAS?
Norbert Schettler 23.09.21 12:08
Die Städte
haben die auferlegte Impfquote von 70% nicht erreicht. Was sollen die Bürgermeister oder Gouverneure denn machen? Wenig Impfstoff, wenig Impfungen, eigentlich logisch.
Jetzt also November, dann Dezember, dann? Nein, denken wir positiv, der PM verspricht ja eine Beschleunigung.