Thailand Pass wird schneller als je zuvor

Ausländische Reisende im Bangkoker Suvarnabhumi International Airport. Foto: epa/Narong Sangnak
Ausländische Reisende im Bangkoker Suvarnabhumi International Airport. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Auf seiner großen Sitzung zur Neubeurteilung der Virussituation im Land hat das Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) die Straffung aber nicht Abschaffung des für die Einreise ins Königreich für Ausländer obligatorischen „Thailand Pass“ ab dem 1. Juni 2022 entschieden.

Da die Abteilung zur Seuchenschutzbekämpfung das „Thailand Pass“ übernimmt soll das Antrags- und Genehmigungsverfahren ab dem 1. Juni 2022 „schneller als je zuvor“ sein, indem ein QR-Code unmittelbar nach der Beantragung ausgestellt wird, der beim Flughafen vorgelegt werden muss.

Das Erfordernis einer Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 10.000 US-Dollar, die Covid-19-Behandlungen in Thailand abdeckt, bleibt bestehen.

Thailändische Staatsangehörige müssen ab dem 1. Juni 2022 keinen „Thailand Pass“ mehr für die Rückkehr ins Königreich beantragen

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 21.05.22 18:50
Paul Müller - Visarun Cambodia
Ja, habe ich heute noch gelesen.

Bevor ich 180€ dafür hinblättere......
Paul Müller 21.05.22 18:40
Von wegen...
Ich eröffnete ein Konto auf der E- GOV Seite, um Thai-Pass und Visum zu beantragen. Soweit so gut. Um das Konto zu validieren, erhält man per E-maio einen Bestätigungs-Link zugeschickt, damit das Konto benutzbar wird. Aktivierung ging auch nach 10 x nicht - mit dem Hinweis "ihr Bestätigungslink ist ungültig" Also 2. Versuch: Konto nochmals eröffnen: "Ihre e-Mail-Adresse ist bereits eröffnet". Sackgasse! Also Anruf bei der Thai Botschaft in Bern: Endlose Ansagen auf Thai. Nach 5 Minuten wird in knapp verständlichem Deutsch auf die Geschäftszeiten verwiesen (das WAR zu Geschäftszeiten!!). 1 x hatte ich Glück, der Anruf wurde entgegengenommen. Aber nach 1 Sekunde wurde der Höter wieder hingeschmissen. Ob dieser "Service" auch für Botschaften in den Herkunftsländern der "Qualitätstouristen" (China, Indien), Standard ist? ich werde meinen Visumsantrag nun einen Reisebüro übergeben und zahle dort 180 € für 2-Monate Visum mit Thai Pass. Weiss etwa jemand aus der Leserschaft, ob der "Visa Run" nach Kambodscha wieder möglich ist?
Andy Petersen 21.05.22 06:50
Andy Peterman
Ich glaube jetzt weiss es jeder Hinterwäldner : sobald China Leute wieder reisen" dürfen", evtl. ab Juli oder Herbst ? Dann hat sich das mit dem Thailand Pass erledigt, vorher nicht.
Tyler Durden 21.05.22 03:40
Wüsste nicht, wie es noch schneller gehen sollte..
...habe heute meinen Thailandpass gemacht, und der QR-Code kam in Nullkommanix per E-Mail, sogar noch Millisekunden vor der Bestätigung der Einreichung. Gleiches hatte ich übrigens im September letzten Jahres. Im November bzw. Februar dauerte es allerdings wenige Tage.
Sven 20.05.22 20:40
noch schneller?
Während sich die Bearbeitung meines ersten Thailand Pass (12/21) bis 1 Tag vorm Abflug hinzog, kam der 2. ein paar Minuten nachdem ich die Daten abgeschickt hatte. Noch schneller gehts kaum.
Thomas Thoenes 20.05.22 17:50
Na gut langsamer
wäre ja auch kaum möglich.