THAI bringt gestrandete Deutsche in die Heimat

Geparkte THAI-Maschinen am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel
Geparkte THAI-Maschinen am internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Mit zwei Sonderflügen nach Frankfurt wird die Thai Airways International (THAI) in Thailand gestrandete Deutsche in ihre Heimat und Thais nach Bangkok bringen.

Die Flüge TG 922 sollen am 10. und 21. August jeweils um 12.25 Uhr auf dem Flughafen Suvarnabhumi starten und um 19 Uhr Ortszeit in Frankfurt ankommen. Laut THAI-Präsident Chansin Treenuchagron sind die Sonderflüge für Deutsche bestimmt, die aufgrund von Covid-19 im Königreich gestrandet sind, aber auch für andere Ausländer, die von Deutschland aus weiterreisen wollen. Thais können die Rückflüge buchen.

An Bord werden Sicherheitsmaßnahmen für die Passagiere umgesetzt, einschließlich physischer Distanzierung. Diejenigen, die Plätze auf den Rückflügen mit TG 922 reservieren möchten, sollten sich für die Einzelheiten mit der thailändischen Botschaft in Berlin in Verbindung setzen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Kurt Wurst 28.07.20 23:29
Reisewarnung @ Ling
Eine offizielle "Reisewarnung" bezüglich Thailand existiert NICHT. (Kuckst du: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/10.2.8Reisewarnungen#content_1). Bezüglich Thailand gibt es NUR die sog. "Reise- und Sicherheitshinweise". Darin wird zwar vor Reisen nach Thailand geWARNT.

Es gibt rechtliche Unterschiede zwischen diesen beiden Fachausdrücken.
Ling 28.07.20 16:37
@Thomas Sylten
Die Reisewarnung der deutschen Regierung für Thailand besteht nach wie vor bis einschließlich 31. August 2020. Das kann man sehr gut auf der Seite des Auswärtigen Amts einsehen. Das bedeutet nicht, dass man von deutscher Seite aus nicht fliegen darf, ein Verbot gibt es nicht.
Weitere Diskussion erübrigt sich, weil ausländische Touristen zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Thailand einreisen dürfen und rein kommerzielle Flüge auch gar nicht fliegen. Daran hat sich seit Monaten nichts geändert.
Wer ein Ticket nach Thailand hat, der kann nur abwarten und ggf. immer wieder umbuchen. Dies ist in der Regel nicht nur bei Finnair kostenfrei. Wer noch kein Ticket hat, der kann eins kaufen und mit Hoffnung auf Öffnung abwarten oder erst abwarten und dann kaufen. Ganz einfach!
Hubert Küpper 28.07.20 10:30
Flüge von/nach Thailand
Also um es nochmals klar zu machen. Einige Airlines fliegen regelmäßig nach TH.
*Allianz z.b. täglich, 3 * LH und je 2 * OS und LX und der Woche. Diese Flüge gibt es schon seit vielen Wochen.
Allerdings lassen sie sich auf der LH Webseite nur von TH aus buchen, also BKK-Europa-BKK . Nicht aber anders Rum.
Wer die entsprechenden Papiere bekommt, Certificate of entry, PCR tests, fit for fly, booking confirmation for Qarantäne..etc...kann LH kontaktieren und auch solch einem Flug buchen.
LH fliegt und flog jeden Mi/Fr.So. von Frankfurt und am Folgetag von BKK zurück. Kann man auf flightstats ersehen.
Ich habe bereits einige dieser Flüge gebucht, könnte aber nicht fliegen, weil wir besagtes c.o.e. nicht bekamen und mir die 2 Wochen Qarantäne zu teuer sind.
Aber LH hat mir die Tix umgebucht auf Weihnachten und Ostern ( und das gratis ohne Aufpreis ).
Thomas Sylten 28.07.20 10:30
Wirklich toll, wie Der Farang neben dem obligatorischen Stammtisch hier einmal mehr auch als Börse für Insider-Informationen dient für Tipps zu Fragen, die wohl so einige Leser zurzeit umtreiben.

Hoffentlich schauen auch diejenigen hier noch mal rein, die neulich so nachvollziehbar dringende Fragen zur Familienzusammenführung nach Thailand hatten -
Vielen Dank: Für mich war es heute recht aufschlussreich..!! :)
Dennis Kpunkt 28.07.20 01:21
@Thomas Sylten Ja, ich hatte auch die Hoffnung dass sich etwas tut als ich Anfang des Monats davon erfahren habe, dass die Warnung nicht mehr gilt. Aber da sich die Gesamtsituation momentan eher verschlechtert, glaube ich nicht mehr wirklich daran und ca. 1 Monat vor meinem Urlaub hätte ich so langsam gerne Klarheit.