Suvarnabhumi und Don Mueang werden ausgebaut

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Flughafenbetreiber Airports of Thailand (AOT) bereitet sich auf den Ausbau des Suvarnabhumi International Airport und des Don Mueang International Airport im nächsten Jahr vor. Mit den Erweiterungen soll die steigende Zahl von Passagieren bewältigt werden, teilte Verkehrsminister Saksayam Chidchob am Donnerstag der Presse mit.

Allein im Oktober nutzten etwa 3 Millionen Passagiere die Flughäfen, verglichen mit durchschnittlich 1,22 Millionen pro Monat von Januar bis September, informierte Khun Saksayam.

AOT wird nächstes Jahr eine Ausschreibung für den Bau eines neuen, 10 Milliarden Baht teuren Passagierterminals auf der Ostseite des Flughafens Suvarnabhumi durchführen, so Khun Saksayam.

Er sagte, dass AOT auch einen Masterplan für den weiteren Ausbau des Flughafens Suvarnabhumi entwerfe, der den Bau von zwei weiteren Passagierterminals vorsehe: eines westlich des Hauptterminals und ein weiteres im Norden. Der Minister erklärte, dass AOT auch eine Ausschreibung für die dritte Ausbauphase des Flughafens Don Mueang plant, für die ein Budget von 36 Milliarden Baht vorgesehen ist.

Nach Aussage des AOT-Vizepräsidenten Kirati Kitmanawat habe das Unternehmen das Baubudget für das neue Passagierterminal auf der Ostseite von Suvarnabhumi von 8 Milliarden auf 10 Milliarden Baht erhöht.

Der Bauplan wird dem AOT-Verwaltungsrat voraussichtlich im März vorgelegt werden. Sobald er genehmigt ist, wird er dem Nationalen Rat für wirtschaftliche und soziale Entwicklung zur Bestätigung vorgelegt, bevor er dem Kabinett zur Genehmigung vorgelegt wird.

Die Ausschreibung wird voraussichtlich Mitte nächsten Jahres stattfinden, wobei der Baubeginn für 2024 vorgesehen ist, sagte Khun Kirati.

Wenn das östliche Passagierterminal im Jahr 2028 eröffnet werde, könne Suvarnabhumi seine Kapazität auf 15 Millionen Passagiere pro Jahr erhöhen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
gundolf schneider 03.12.22 12:20
flughafen träume?
Der vielfach gepriesene airport utapao steht leer, die für 2023 (ja richtig! nicht 2123) angekündigte eisenbahn verbindung ist noch nicht mal angefangen, don muang ist eine service katastrophe, alles ist verweist, aber wieder ein neues terminal?? wofür?
Maddin 02.12.22 22:30
Kopfschüttel
Mich lässt diese Nachricht auch nur kopfschüttelnd und mit hängendem Unterkiefer zurück...
Bernhard Winter 02.12.22 22:00
Erste Ausbaustufe ..
.. sollte erst mal der Gepäckservice werden. Wir mußten im November 70 Minuten auf unsere Koffer warten. Im März geht's wieder hin, ich hoffe, das klappt dann besser.
Maddin 02.12.22 20:50
Kopfschüttel
Mich lässt diese Nachricht auch nur kopfschüttelnd und mit hängendem Unterkiefer zurück...
Maximilian Blaha 02.12.22 16:10
Träumer am Werk?
Vor 3 Wochen nach Vietnam geflogen von Dom Mueang weg mit Abflug um 06.40.
Fast gähnende Leere und die meisten Shops geschlossen. Es gab nicht mal vernünftigen Kaffee zu kaufen, außer eine dunkle Brühe bei Starbacks. So mussten wir bis Hanoi warten, da im Hotel das Buffet auch erst um 6 Uhr geöffnet hätte!
Also bitte Comfort und Service verbessern und nicht von Urlauberzahlen träumen die angesichts der differierten internationalen Krisen wohl nie mehr erreicht werden, schon gar nicht überboten werden !!
Georg Meyer 02.12.22 15:40
Flughafen
Ich war gerade 2 Wochen in Phuket. Hinflug Don Mueang war recht leer, um 20.00 Uhr war nur noch Mc Doof offen, ca. 50% der Restaurants schlossen gerade, der Rest war permanent geschlossen.
Rückflug von Phuket, Domestic HKT etwas belebter um 16.00 Uhr, internationale Flüge [Abflug der nächsten 6 Stunden] war nur einer von Emirates nach Abu Dhabi, alle anderen Fluge in Thailand. Somit das neugebaute Terminal 2 [International] komplett leer.
Suvarnabhumi, die geplanten "WING" Erweiterungen treffen auf die gleiche Immigration, wo jetzt schon teilweise Chaos herrscht. Eine bauliche Erweiterung ist auf Grund der Baukonstruktion nicht möglich. Wie soll das funktionieren?




Wolfgang Thierbach 02.12.22 13:20
AOT Ausbau
Das ist doch schon für die nächsten 100 Millionen Thouristen die kommen im nächsten Jahr geplant.
Dirk 02.12.22 11:20
Hä?
Suvarnabhumi hat doch schon einen neuen Satelitenterminal gebaut.Das muss doch erstmal reichen. Trotzdem wird weiter an ungezügeltem Wachstum geglaubt