Segnung für den Bullen von Pattaya

Die Seeland Brewery eröffnet Ende April mit Buddhas Segen

Mit einem hohen Wai begrüßte Thomas Seeland respektvoll die Mönche. Die buddhistische Segnung soll der Seeland Brewery Glück bringen. Fotos: Jahner
Mit einem hohen Wai begrüßte Thomas Seeland respektvoll die Mönche. Die buddhistische Segnung soll der Seeland Brewery Glück bringen. Fotos: Jahner

PATTAYA: Es dauert nicht mehr lange und dann eröffnet in verkehrsgünstiger Lage an der Thappraya Road in Jomtien die Seeland Brewery von Bramburi-Chef Thomas Seeland. Vor der Eröffnung wurde die deutsche Brauerei am 7. April 2022 von buddhistischen Mönchen feierlich geweiht. Denn der Buddhismus ist im Leben der Thailänder tief verwurzelt. So segnen Mönche im Königreich Gebäude, Geschäfte, Restaurants und sogar Flugzeuge.

In Thailand muss ein Geschäft nicht nur ordentlich gebaut, sondern auch den alten Bräuchen entsprechend eingeweiht werden – zum Schutz des Restaurants, für einen erfolgreichen Betrieb und für viele zufriedene Gäste. „Bei allen meinen Geschäften in Thailand habe ich mir vorab den Segen Buddhas eingeholt. Geschadet hat es nicht – im Gegenteil“, erzählt Thomas. „Mit der Zeremonie respektieren wir darüber hinaus die religiösen Gefühle und die Tradition unserer thailändischen Mitarbeiter. Dazu gehört auch, dass die Buddha-Statue in der Seeland Brewery nach Osten blickt“, erklärt Thomas.

Das buddhistische Ritual dient dem Schutz des Restaurants, dem erfolgreichen Betrieb und soll dem Lokal viele zufriedene Gäste bescheren.
Das buddhistische Ritual dient dem Schutz des Restaurants, dem erfolgreichen Betrieb und soll dem Lokal viele zufriedene Gäste bescheren.

Segen zum Schutz des Restaurants

Das Team der Seeland Brewery vor der markanten Bullen-Statue, das Markenzeichen der Brauerei.
Das Team der Seeland Brewery vor der markanten Bullen-Statue, das Markenzeichen der Brauerei.

In aller Herrgottsfrühe – um 7 Uhr morgens – versammelten sich Thomas und sein 50-köpfiges Team in der neuen Brauerei. Es herrschte große Spannung, auch wenn wohl jeder der Anwesenden mindes­tens einmal eine vergleichbare Zeremonie absolviert hat. Mit einem Minibus erreichten die Mönche die Seeland Brewery und wurden von Thomas und seinem Team mit einem hohen Wai begrüßt.

Und dann ging auch alles nach Plan: Die Mönche platzierten sich an einer Wand und Thomas, alle Mitarbeiter sowie Investoren des Projekts davor. Alle Gäste saßen natürlich auf dem Boden in der geziemenden Sitzhaltung, das heißt, die Beine nach hinten abgewinkelt und dabei praktisch auf den Unterschenkeln sitzend. Für die Einheimischen ist diese Sitzhaltung normal, für den ungeübten Westler jedoch eine Qual, die er zumeist nicht länger als fünf Minuten durchhält. Nun dauert das Gebet der Mönche aber eine halbe Stunde, so dass dem einen oder anderen Farangs die Beine einschliefen.

Nach der Segnung die Feier

Nachdem der Obermönch alle Anwesenden und das ganze Gebäude – einschließlich der charakteristischen Bullen-Statue vor dem Lokal – reichlich mit gesegnetem Wasser eingesprüht hatte, war der offizielle Teil beendet. Nun ging das Feiern richtig los. Das fleißige Personal verwöhnte die geladenen Gäste mit einem umfangreichen Buffet, das sowohl thailändische als auch westliche Speisen umfasste. Natürlich kamen auch die Brauereierzeugnisse der Seeland Brewery nicht zu kurz. Aus erster Hand erfuhren die Gäste im persönlichen Gespräch mit Braumeister Dirk Strobel viele interessante Informationen über den Brauprozess.

Das buddhistische Ritual umfasst auch die sorgfältige Vorbereitung der Speisen für die Mönche.
Das buddhistische Ritual umfasst auch die sorgfältige Vorbereitung der Speisen für die Mönche.

Erlebnislokal auf drei Etagen

Die Seeland Brewery in der Thappraya Road in Jomtien (Ecke Soi 10) feiert am 25. April 2022 von 16.00 bis 23.00 Uhr ihr Soft Opening. Die Gäste dürfen sich auf ein gemütliches Brauhaus mit moderner Bier- und guter Weinauswahl sowie auf deutsche, italienische und thailändische Küche freuen, das seine historischen Wurzeln übrigens in der Familiengeschichte von Thomas „Ururonkel“ hat...

Mehr Fotos finden Sie in der Foto-Galerie

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Bilder zum Artikel