Reise durch die Eisenbahngeschichte

Exkursion zum Thema 125 Jahre Thailändische Staatsbahn (SRT)

Grafik: DER FARANG
Grafik: DER FARANG

BANGKOK: Eisenbahnfans aufgepasst! Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Thailändischen Staatsbahn (SRT) wird am Samstag, 2. Juli 2022 und am Sonntag, 24. Juli 2022 ein ganztägiger geführter Ausflug durch die thailändischen Eisenbahngeschichte angeboten. Die Veranstaltung wird von รัตนโกสิเนหา Rattanakosineha, einer Agentur für Architekturführungen, organisiert.

Die Tour beginnt um 08.30 Uhr am Bahnhof Hua Lamphong, wo die Teilnehmer zunächst das Thailändische Eisenbahnmuseum besichtigen werden. Als Nächstes besuchen sie das ehemalige Ratchathani Railway Hotel im Bahnhof, das heute als Bürogebäude dient. Danach stehen die Besichtigungen des SRT-Gründungsdenkmals und eines nahegelegenen historischen Gebäudes der SRT auf dem Programm.

Das Mittagessen findet im The Kheha statt und ist im Teilnahmepreis enthalten. Nach dem Mittagessen fahren die Teilnehmer mit dem Zug zu den Makkasan-Bahndepots, wo Sie eine spezielle Führung durch die Hallen erhalten und auch die historischen Dampflokomotiven der SRT besichtigen können. Die Tour endet um 16.00 Uhr.

Die Touren werden von den beiden Eisenbahnfans Khun Ham (2. Juli 2022) und Pichet Chamniam (24. Juli 2022) geführt, von denen die Teilnehmer viele interessante Hintergrundinformationen erhalten.

Die Kosten betragen 1.290 Baht bzw. 1.090 Baht für Personen zwischen 15 und 24 Jahren. Ein Teil des Erlöses geht an die Thai Railway Foundation. Jede Tagestour ist auf 30 Personen begrenzt. Die Touren werden nur in thailändischer Sprache durchgeführt, Khun Ham spricht jedoch ausgezeichnet Englisch.

Anmeldung auf Facebook oder unter LINE.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 23.06.22 11:20
Andreas W.
Mein Opa war auch bei der Reichsbahn und später DB.
Wie Recht Sie doch haben, mit allem was Sie geschrieben haben.
Andreas W. 23.06.22 06:32
Ich war bei der Reichsbahn,Deutsche Bahn,seit 15Jahren bei der SBB.
Die Eisenbahn in Thailand ist Kult.
Romantik pur.Nicht so schnell wie in Europa.
Aber wer Stress und Hast gerne hat.Sollte in Europa bleiben.
Der Sinn des Lebens besteht nicht nur aus Wachstum.
Zufrieden sein mit dem was da ist.
Norbert K. Leupi 22.06.22 13:30
Eisenbahn / Herr Stefan Maiwald
Richtig , weder die Eisenbahn noch die Schokolade wurde von Schweizern erfunden ! Aber wir haben eine bewegte Eisenbahngeschichte mit den Kehrtunnels und den längsten Basis-Bahn-Tunnel der Welt ( 57 km ) ! Bei der Schokolade ist es nur die " Weisse " , die als Schweizer-Erfindung gilt ! Übrigens , Pralinen aus Belgien sind noch besser als die aus der Schweiz !
Jürgen Franke 22.06.22 08:00
Sicherlich eine sehenswerte
Veranstaltung, auch wenn sie lediglich in Thai durchgeführt wird.
Stefan Maiwald 21.06.22 20:20
Eisenbahn in Thailand
Ich liebe diese Dampflokromantik. Und wer hat die erste Eisenbahnlinie in Thailand gebaut? Nee, nicht die Schweizer. Die haben die Schoki erfunden. Dampfross nebst Geleisen stammten Anno Tobak aus Deutschland. Wobei, was mich nervt.. da fliegst du tausende von Kilometern wech von Deurschland um deine Ruhe zu haben. Dann stehst du in Krungtheb an einer Haltestelle des Skytrain und was muss der ruhebedürftige Farang an den Bauteilen des Skytrain lesen: Siemens. Somit nie mehr Skytrain fahren. Ich hatte beruflich mehr als genug mit diesen arroganten Schnöseln zu tun.