Regierung will keine Ausgangssperre verhängen

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Das Kabinett hat auf seiner Sitzung am Dienstag nicht über die Verhängung einer Ausgangsperre diskutiert.

Laut der Regierungssprecherin Narumon Pinyosinwat ist eine baldige Ausgangssperre derzeit kein Thema. Thewan Liptapanlop, Minister im Büro des Premiers Prayut Chan-o-cha, ergänzte, neue Restriktionen würden am Donnerstag mitgeteilt, eine Ausgangssperre sei nicht darunter.

In der Sitzung hatte die Regierung die Verhängung eines Ausnahmezustands ab Donnerstag beschlossen sowie über die Sperrung bestimmter Orte, an denen die Gefahr einer Ausbreitung des Coci-19-Virus besteht, und über die Schließung der Grenzen gesprochen. Die Schließung der Grenzen falle in die Verantwortung des Innenministeriums und der lokalen Gouverneure, sagte Narumon. Die Regierung habe auch Maßnahmen erwogen, die es Ausländern ermöglichen soll, aus Thailand abzureisen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.