Rauchverbot gilt auch für Motorradtaxis

Foto: PR Pattaya
Foto: PR Pattaya

PATTAYA: Die Behörden in Pattaya weisen die Öffentlichkeit mit Nachdruck darauf hin, dass Rauchen sowohl in öffentlichen Verkehrsmitteln als auch vor und in den Busstationen verboten ist.

Gemäß Wilaiwan Phulunglua, Leiterin der Abteilung für Suchtprävention und Rehabilitation, gelte die Anfang Februar gesetzlich in Kraft getretene Ausdehnung des Rauchverbots sowohl in Baht-Bussen als auch Taxis, Minivans, Zügen, Booten und auch auf Motorradtaxis. Darüber hinaus auch in einem Radius von fünf Metern vor Bushaltestellen, Taxiständen, Bus- und Zugterminals und Häfen. Es basiert auf Grundlage des Tobacco Control Act aus dem Jahr 2017 und einem vom Gesundheitsministerium erlassenem Gesetz aus dem Jahr 2018, das beinhaltet, dass Rauchen in und vor Regierungseinrichtungen und öffentlichen Gebäuden untersagt ist. Uneinsichtige, die gegen das Verbot verstoßen, droht eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Baht. Da jedoch anzunehmen ist, dass viele ausländische Urlauber in Pattaya nicht über das neue Gesetz aufgeklärt wurden, sollen zunächst nur Verwarnungen ausgesprochen werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Thomas Schiffer 12.03.19 22:37
So wie sich das liest, lässt man das Rauchen am Besten. Witzig ist nur, dass die Steuern gerne genommen werden. Ich habe noch nie gehört, dass sich jemand nach einer Packung Kippen vom Balkon gestürzt hat. Nach einer Flasche Vodka eher
Alexander Kossorotow 11.03.19 16:24
Grüne auch in Thailand?
Überall Rauchverbot, aber dass die Thai-Reg. die Leute vom Rauchen wegbringen möchte, ist trotz der noch ekligeren Bildchen auf den Kippenpckg. eher Fiktion. Anderenfalls würde man etwa E-zigaretten erlauben, die schon vielen Rauchern (U. a. mir nach 30 Jahren) geholfen haben, den Kippen zu entsagen. Ich will da auch jetzt gar nicht drauf eingehen, was für ein Rauchverhalten ich hier in Th. pflege. Aber generell erinnert die jüngste Regulierungswut doch schon sehr an D! Obwohl ich bislang dachte,dass Th. zwar wirtschaftlich hinter Europa liegt, dafür aber eine weniger verseuchte, politische Landschaft hat. (Links-grüne Epidemie), immerhin, da macht Th. wieder Punkte, Farangs gegenüber neigt man eher zur Kulanz, so wurde bei mir auf einer Inlands-Security-Control von BKK nach SNO zwar die höchst illegale Base der E-Zig. souverän aus dem Carry-on gefischt, aber ich durfte meine Powerbank (grins) dann doch mitnehmen. Fazit: Deutschland ist und bleibt schlimmer. Solange linksgrüne Einflüsse sich aufs Rauchverbot in der Öffentlichkeit beschränken, aber die Einflussnahme nicht noch Strom- und Spritpreise involviert würde ich sagen, 1:0 für Thailand!
Gerhard 10.03.19 17:09
Die erfolgreichste
Partei sind die Grünen, eine Partie der Verbote. So liegt doch alles im Trend.
Jurgen Steinhoff 10.03.19 15:32
Es betrifft mich nicht, aber
die Inflation von Rauchverboten nimmt überhand. Vielleicht wäre es einfacher zu informieren, wo das Rauchen noch erlaubt ist? Ganz recht @Della Valle Stefan, die vielen fragwürdigen Verbote lenken von den eigentlichen Problemen hier ab.
Della Valle Stefan 10.03.19 14:31
Verbote, Verbote, Verbote..........
Vielleicht kommen uns noch ein paar Verbote in den Sinn. Macht doch Spass. Verbote kosten nichts, geben nicht viel Arbeit und lenken von den effektiven vorhandenen Problemen ab.